Betrunkener Fahrgast wollte nicht zahlen und stahl Wiener Taxler die Schuhe

26. Oktober 2017, 12:45
15 Postings

49-Jähriger mit 2,3 Promille im Blut unternahm nach der Ankunft Fluchtversuch – Schuhdiebstahl nach Handgemenge

Der Fahrgast eines Wiener Taxis wollte den Lenker nicht nur um den Fuhrlohn prellen, er stahl ihm auch noch seine Schuhe. Der 49-Jährige stieg in der Nacht auf den Nationalfeiertag in Meidling ins Fahrzeug und wollte sich zum Liesinger Platz in Liesing bringen lassen. Dort angekommen gab er vor, Geld beheben zu wollen, um den Fuhrpreis zu bezahlen, trat aber die Flucht an.

Der 53-jährige Taxler verfolgte den 49-Jährigen. Zunächst bedrohte er den Lenker mit einem Kubotan, einem Schlüsselanhänger zur Selbstverteidigung. Bei einem Handgemenge kam der Taxler zu Sturz. Um dem Lenker das Nachlaufen zu erschweren, zog der 49-Jährige dem Taxilenker die Schuhe aus und nahm sie einfach mit.

Die alarmierte Polizei klärte die Identität des Schuhdiebs und nahm ihn an seiner Wohnadresse in der Lehmanngasse fest. Das Schuhwerk wurde sichergestellt. Der 49-Jährige hatte 2,3 Promille Alkohol im Blut. (APA, 26.10.2017)

  • Ein Wiener Taxifahrer hatte in der Nacht auf den Nationalfeiertag einen unangenehmen Dienst.
    foto: apa/herbert pfarrhofer

    Ein Wiener Taxifahrer hatte in der Nacht auf den Nationalfeiertag einen unangenehmen Dienst.

Share if you care.