Rookie bestraft

Video25. Oktober 2017, 16:46
8 Postings

Josh Jackson von den Phoenix Suns muss 35.000 Dollar zahlen

Phoenix – Wegen einer Pistolen-Geste und unangemessenen Sprachgebrauchs hat die NBA Josh Jackson von den Phoenix Suns zu einer Geldstrafe von 35.000 Dollar verurteilt. Der 20-jährige Liga-Neuling erklärte sein Verhalten damit, er sei bei der 88:130-Niederlage der Suns bei den Los Angeles Clippers am Samstag lautstark und aggressiv von einem Fan beschimpft worden.

vincent da

Die NBA interpretierte eine Geste von Jackson mit den Fingern in Richtung des Fans als Darstellung des Abfeuerns einer Pistole. Der Spieler erklärte dagegen, er habe dem Zuschauer eigentlich den ausgestreckten Mittelfinger zeigen wollen, es sich aber anders überlegt. Dies habe zu dem Eindruck geführt, dass seine Finger eine Pistole formen würden. Die Szene ereignete sich sechs Minuten vor Spielende.

Am Dienstag (Orzszeit) führte LeBron James die Cleveland Cavaliers zu einem 119:112-Heimsieg gegen die Chicago Bulls geführt. Der 32-Jährige kam auf der ungewohnten Position des Spielmachers (Point Guard) zum Einsatz, überzeugte dort mit 34 Punkten und 13 Assists. Der etatmäßige Point Guard Derrick Rose fehlte dem Vorjahresfinalisten das zweite Spiel in Folge wegen einer Knöchelverletzung. (APA, red – 25.10. 2017)

Ergebnisse vom Dienstag:

Cleveland Cavaliers – Chicago Bulls 119:112, Orlando Magic – Brooklyn Nets 125:121, Boston Celtics – New York Knicks 110:89, Minnesota Timberwolves – Indiana Pacers 107:130, Portland Trail Blazers – New Orleans Pelicans 103:93, Los Angeles Clippers – Utah Jazz 102:84

Share if you care.