Wir spielen "Assassin's Creed Origins": Göttlicher Neuanfang ohne Revolution

    Video26. Oktober 2017, 11:00
    61 Postings

    Martin und Zsolt reisen ins alte Ägypten zu einem runderneuerten und doch vertrauten Abenteuer

    wirspielen

    Jede Serie ist irgendwann zu Tode gefahren und obwohl mir der letzte Teil von "Assassin's Creed" ganz gut gefiel, war nach dem tausendsten erklommenen Turm auch für mich die Luft raus. Vier Jahre haben sich Ubisofts Entwickler nun Zeit genommen, um mit "Assassin's Creed Origins" einen Neuanfang zu vagen. Wir zeigen euch weitgehend spoilerfrei die ersten zwei Stunden, die bereits einen guten Einblick in die Neuerungen sowie die wirklich göttliche Kulisse im alten Ägypten geben. Von einigen Altlasten hat man sich endlich verabschiedet, die Kämpfe wirken immer noch etwas hatschert, funktionieren aber jetzt immerhin mit mehreren Gegnern gleichzeitig und Rollenspielfreunde finden Upgrades und Grinding-Möglichkeiten soweit der virtuelle Nil fliest. Und um so viel vorweg zu nehmen: Wenngleich Martins und meiner Meinung nach die Tempel und Pyramiden verstorbener Pharaonen immer eine Reise wert sind, sind wir uns nicht sicher, ob das die spielerische Revolution ist, auf die Fans gewartet haben. Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt auf eure Eindrücke! (Zsolt Wilhelm, 26.10.2017)

    "Assassin's Creed Origins" erscheint am 27. Oktober ab 18 Jahren für PC, PS4 und Xbox One. UVP: 59,99 Euro.

    FOLGT UNS

    Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Das Spiel wurde vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Die Homenet Box wurde bereitgestellt von T-Mobile.

    Share if you care.