Schweden: Weitere Ministerin berichtet von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

    23. Oktober 2017, 18:37
    7 Postings

    Im Rahmen der #metoo-Kampagne äußerte sich nun auch Gleichstellungsministerin Asa Regner

    Stockholm – Im Rahmen der "#metoo"-Kampagne hat nun auch die schwedische Gleichstellungsministerin Asa Regner von sexueller Belästigung auf EU-Ebene berichtet. Dem Sender "Expressen TV" erzählte sie, sie sei mit einem hochrangigen EU-Politiker vor mehreren Jahren auf dem Weg zu einem Termin kurz in eine Bar gegangen. Sie habe geglaubt, sie würden über Berufliches sprechen.

    "Es war ganz anders als ich gedacht hatte", sagte Regner dem Sender. "Ich hatte seine Hände überall und bemerkte, dass wir in einer dunklen Ecke saßen." "Warum dachte ich, er sei an meiner Meinung und meinem möglichen Wissen interessiert? Es ist klar, dass er das nicht war." Das habe sie wütend gemacht.

    Vorige Woche hatte bereits die schwedische Außenministerin Margot Wallström von sexueller Belästigung auch in Kreisen der Politik berichtet. Sie schloss sich auf Facebook der "#metoo"-Kampagne an, unter der Frauen von Übergriffen und Belästigungen berichten. (APA, 23.10.2017)

    Share if you care.