Brand verwüstete 2.000 Hektar auf Korsika

    23. Oktober 2017, 10:09
    5 Postings

    Das Feuer wurde mittlerweile eingedämmt

    Ajaccio – Ein Wald- und Buschbrand hat im Norden Korsikas rund 2.000 Hektar verwüstet. Das auf dem Gebiet der Gemeinde Ville-di-Paraso ausgebrochene Feuer breite sich inzwischen nicht weiter aus, teilte die Präfektur am Montag mit. Verletzt wurde nach Angaben der Behörden niemand.

    Der Brand war bereits am Sonntag ausgebrochen und von heftigem Wind angefacht worden. Glücklicherweise sei es nicht in die Nähe von Dörfern gekommen, sagte Präfekt Gerard Gavory dem korsischen Radiosender France Bleu RCFM. "Nach meinem Wissen sind nur eine Schäferei und ein Haus leicht von den Flammen beschädigt worden", so Gavory. Es gebe aber keine größeren Schäden. (APA, 23.10.2017)

    foto: apa/afp/pascal pochard-casabianc
    Die Feuerwehren waren in der Nacht im Dauereinsatz.
    foto: apa/afp/pascal pochard-casabianc
    Mittlerweile breitet sich das Feuer nicht mehr aus.
    • Rauch hängt über den Bergen in der Nähe der Stadt Palasca.
      foto: apa/afp/pascal pochard-casabianc

      Rauch hängt über den Bergen in der Nähe der Stadt Palasca.

    Share if you care.