Schon vor Test: Consumer Reports empfiehlt Surface Book 2 nicht

    23. Oktober 2017, 09:28
    134 Postings

    Im Streit mit Microsoft hält die US-Konsumentenschutzorganisation an ihrer Warnung vor Surface-Geräten fest

    Das neue Surface Book 2 ist bei ersten Kurztestern durchaus positiv angekommen. US-Journalisten, die das Gerät begutachten konnten, sprachen etwa von einer edlen Verarbeitung und sehr leistungsfähigen Spezifikationen. Doch egal, wie gut das Gerät ist – von der wichtigen US-Konsumentenschutzorganisation Consumer Reports (CR) wird das Surface Book 2 keine Empfehlung erhalten. "Wir werden die Performance des Microsoft Surface Book 2 genau testen, sobald wir es erhalten, aber wir werden es nicht empfehlen", sagte CR-Sprecher James McQueen.

    Vermeintliche Fehleranfälligkeit

    Microsoft und die Konsumentenschützer liegen im Streit, seit CR allen Surface-Geräten die ursprünglichen Empfehlungen aberkannt hatte. Der Grund dafür soll eine hohe Fehleranfälligkeit der Microsoft-Produkte sein. CR hatte 90.000 Nutzer befragt und herausgefunden, dass die Laptops und Tablets weitaus schneller als jene anderer Hersteller kaputtgingen. Das bestreitet Microsoft vehement.

    Heftige Debatten

    Die Entscheidung von Consumer Reports, das Surface Book 2 unabhängig von seiner tatsächlichen Performance nicht zu empfehlen, sorgt nun für heftige Debatten. CR ist etwa mit der deutschen Stiftung Warentest vergleichbar, seine Empfehlungen haben also durchaus Einfluss auf das Konsumverhalten der Nutzer. (red, 23.10.2017)

    • Das Surface Book 2 muss vorerst auf eine Empfehlung der US-Konsumentenschützer Consumer Reports verzichten
      foto: microsoft

      Das Surface Book 2 muss vorerst auf eine Empfehlung der US-Konsumentenschützer Consumer Reports verzichten

    Share if you care.