Fünf Themen der Woche abseits der Wahl

    User-Diskussion20. Oktober 2017, 06:00
    17 Postings

    Der Ausgang der österreichischen Nationalratswahl dominierte diese Woche die Berichterstattung. Doch auch abseits der Innenpolitik gibt es Themen, die von der STANDARD-Community angeregt debattiert wurden. Wir haben die fünf meistdiskutierten herausgefiltert

    1. Frau mit Wollschal will Verhüllungsverbot kippen
    Mit 1. Oktober 2017 trat in Österreich das Antigesichtsverhüllungsgesetz in Kraft. Das Gesetz, das gemeinhin auch als Burkaverbot bezeichnet wird, sorgt seit seiner Einführung für Kontroversen und skurrile Vorgänge. Nach einem Mann mit Hai-Kostüm und einem Clown wurde eine Frau angezeigt, die ihr Gesicht teilweise mit einem Wollschal bedeckte. Die 28-jährige Psychologin will das Gesetz zu Fall bringen und mithilfe ihres Anwalts bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen.

    User Bug Hug fragt, welches Ziel überhaupt mit dem sogenannten Burkaverbot erreicht werden soll:

    2. Verfassungsgericht prüft Öffnung der Ehe für Homosexuelle

    Während in Österreich mit 1. Oktober 2017 das Gesichtsverhüllungsgesetz in Kraft trat, wurde in Deutschland zeitgleich die Ehe für alle eingeführt, nun prüft auch der Österreichische Verfassungsgerichtshof die komplette Gleichstellung der Ehe. Österreich sei "weltweit der einzige Staat, in dem es volle Elternrechte für Lesben und Schwule, aber keine Ehe für alle gibt", so Anwalt Helmut Graupner:

    3. Madrid will am Samstag mit Aufhebung der katalanischen Autonomie beginnen

    Nach einem verstrichenen Ultimatum hat sich der Streit zwischen der spanischen Regierung und den Separatisten in Katalonien erneut zugespitzt.

    4. Maltesische Bloggerin durch Autobombe getötet

    Der Tod der maltesischen Bloggerin Daphne Caruana Galizia erschütterte Europas Öffentlichkeit. Die Journalistin hatte in der Panama-Papers-Affäre recherchiert und die Regierung der Korruption bezichtigt. Am Montag starb sie durch die Explosion einer Bombe, die unter ihrem Auto angebracht worden war.

    5. Der Fall Weinstein: Alyssa Milano initiiert unter #metoo einen Aufschrei

    Die Schauspielerin Alyssa Milano initiierte unter dem Hashtag #metoo eine Solidarisierungswelle von Frauen, die sexuelle Belästigung und Gewalt erfahren haben.
    Anlass waren die zahlreichen Vorwürfe von Frauen gegen den Hollywoodmogul Harvey Weinstein.

    Welches Thema fanden Sie diese Woche neben der Wahl auch diskussionswürdig?
    (Christian Eidherr, 20.10.2017)

    • Aufreger der Woche: das Verhüllungsverbot.
      foto: robert newald

      Aufreger der Woche: das Verhüllungsverbot.

    Share if you care.