Portal "Trending Topics" erhält 170.000 Euro von Investoren

    19. Oktober 2017, 14:05
    1 Posting

    Mit dabei sind etwa Speedinvest, startup300, Russmedia oder Puls 4 – Die Gründer Kellhofer und Steinschaden halten die Mehrheit

    Wien – Die auf Berichterstattung über Start-ups spezialisierte Onlineplattform "Trending Topics" erhält ein Investment und stellt sich neu auf. Ein Konsortium aus Speedinvest, startup300, Russmedia, Puls 4 und den Start-up-Investoren Hansi Hansmann, Michael Altrichter und Martin Giesswein steigt mit 170.000 Euro ein, lässt das Unternehmen in einer Aussendung wissen. Erworben werden damit 16,7 Prozent der Anteile des Unternehmens.

    Die beiden Gründer Jakob Steinschaden und Bastian Kellhofer halten gemeinsam 63,7 Prozent. Eingestiegen sind mit jeweils 4,9 Prozent auch Gerald Reischl, ehemals Futurezone-Geschäftsführer und später kurz beim ORF, wo er den mittlerweile abgeblasenen Start-up-Cluster aufbauen sollte, und Stephan Scoppetta, Gründer der Feuereifer Media Relations GmbH. Die Manstein ZeitschriftenverlagsgesmbH, über die das Portal 2015 aufgebaut wurde, bleibt als Kooperations- und Vertriebspartner mit 9,8 Prozent beteiligt.

    Gründer: Redaktionell unabhängig bleiben

    Mit dem Einstieg von Investoren und Medienunternehmen soll die redaktionelle Hoheit aber nicht aus der Hand gegeben werden, betonen die Gründer. Das hätten sie sich vertraglich garantieren lassen, sagt Bastian Kellhofer zum STANDARD. Der Passus lautet: "Die Gesellschafter garantieren die redaktionelle Unabhängigkeit aller Medienprodukte der TT-Gruppe und werden auf die redaktionelle Gestaltung der Produkte der TT-Gruppe keinen Einfluss nehmen und eine derartige Einflussnahme auch nicht (sei es durch Weisungen oder sonstige Maßnahmen) versuchen. Es wird kein Einfluss auf die Berichterstattung genommen."

    Artikel, in denen Investoren vorkommen, sollen gekennzeichnet werden, heißt es. Und: "Wir haben vereinbart, dass Presseaussendungen (ob mit oder ohne Sperrfrist) zeitgleich an uns wie an andere Medien hinausgehen." "Trending Topics" besteht redaktionell derzeit nur aus dem Gründerduo, weitere Mitarbeiter sollen bald dazukommen, sagt Kellhofer, der sich langfristig auch eine Expansion in Richtung Deutschland vorstellen kann.

    Laut eigenen Angaben erreichte "Trending Topics" im September 85.000 Unique Clients und 180.000 Impressions. (red, omark, 19.10.2017)

    • "Trending Topics"-Gründer Bastian Kellhofer (links) und Jakob Steinschaden.
      foto: trending topics/raffael stiborek

      "Trending Topics"-Gründer Bastian Kellhofer (links) und Jakob Steinschaden.

    Share if you care.