Designhandy mit "Bothie"-Cam: Nokia 7 vorgestellt

    19. Oktober 2017, 10:35
    15 Postings

    Smartphone startet am chinesischen Markt für rund 320 Euro

    Nokia und sein Produktionspartner HMD Global haben ein neues Smartphone auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich allerdings nicht um das schon länger erwartete, nächste Flaggschiff in Form des Nokia 9, sondern um das Modell 7. Wie einige andere Hersteller hat man damit nun auch ein Designhandy für die Mittelklasse im Programm.

    Das Telefon bringt ein 5,2-Zoll-Display mit, welches mit 1.920 x 1.080 Pixel auflöst. Es setzt auf den Snapdragon-630-Prozessor. Je nach Modell gibt es entweder vier GB RAM und 64 GB Speicher oder sechs GB RAM und 128 GB Speicher. Eine Erweiterung mittels Micro-SD-Karte ist möglich. Bei der Dual-SIM-Variante muss dafür allerdings ein SIM-Slot geopfert werden, da es sich um einen Hybrid-Slot handelt.

    Doppel-Selfie

    Als besonderes Feature wird die "Bothie"-Unterstützung angepriesen, die bislang dem derzeitigen Spitzenmodell Nokia 8 vorbehalten war. Dieser Modus ermöglicht die gleichzeitige Verwendung von Front- und Hauptkamera, um Selfies mehrerer Personen gleichzeitig zu erstellen.

    Ein Dualkamera-Modul gibt es allerdings nicht. Das rückseitige Aufnahmegerät arbeitet mit einem Sensor, 16 Megapixel und f/1.8-Apertur. Auf der Vorderseite sitzt eine 5-MP-Kamera.

    foto: nokia
    Das Nokia 7 kann auch "Bothies" machen.

    Übliche Ausrüstung

    Das Handy unterstützt 3G, LTE, ac-WLAN, Bluetooth 5.0 sowie NFC. Die Akkukapazität wird mit einer üblichen Größe von 3.0000 mAh gelistet, eine schnelle Aufladung ist über den "Quickcharge"-Standard möglich, als Anschluss dient ein USB-C-Port. Für flottes Entsperren gibt es einen rückseitigen Fingerabdruckscanner. Ein Kopfhöreranschluss (3,5-mm-Klinke) ist vorhanden.

    Vorinstalliert ist ein praktisch unverändertes Android 7 "Nougat", wobei das Nokia 7 wohl in absehbarer Zeit eine Aktualisierung auf die aktuelle Version 8 "Oreo" erhalten dürfte.

    Vorerst nur in China zu haben

    Verkauft wird das Handy vorerst nur in China, es dürfte aber bald auch seinen Weg auf westliche Märkte finden. In der Volksrepublik kostet es 2.499 Yuan (4/64 GB) bzw. 2.699 Yuan (6/128 GB), was umgerechnet derzeit etwa 320 bzw. 345 Euro sind. Ein realistischer Preisrahmen für den Verkauf in unseren Breitengraden dürfte rund 400 Euro sein. (gpi, 19.10.2017)

    • Das Handy ist vorerst nur in China erhältlich.
      foto: nokia

      Das Handy ist vorerst nur in China erhältlich.

    Share if you care.