derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Salzburg

Neun tote Würgeschlangen in Waldstück im Flachgau gefunden

Reptilien dürften lebend ausgesetzt worden sein – Tiere bis zu eineinhalb Meter lang

Foto: APA/M.KYEK/HAUS DER NATUR

Großgmain – Neun tote Schlangen geben derzeit der Polizei in Salzburg ein Rätsel auf: Ein Einheimischer hatte die verendeten Reptilien am Sonntagabend in einem Wald bei Großgmain (Flachgau) gefunden. Ersten Ermittlungen zufolge dürften die Tiere – sechs Abgottschlangen, ein Tiger- und ein Königspython sowie eine Madagaskar-Boa – lebend ausgesetzt worden sein, teilte die Landespolizeidirektion am Dienstag mit.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.