Israelische Kampfjets aus Syrien beschossen

    16. Oktober 2017, 17:30
    234 Postings

    Damaskus warnt vor "ernsthaftem Nachspiel des wiederholt aggressiven Vorgehens"

    Tel Aviv – Israelische Kampfflugzeuge sind am Montag nach Militärangaben von Syrien aus mit einer Flugabwehrrakete angegriffen worden. Die Luftwaffe habe daraufhin eine Raketenbatterie in Syrien beschossen und "außer Gefecht gesetzt", sagte der israelische Militärsprecher Jonathan Conricus.

    Keines der israelischen Flugzeuge sei getroffen worden. Sie hätten sich zum Zeitpunkt des Angriffs auf einem "Aufklärungseinsatz" in libanesischem Luftraum aufgehalten. "Wir sehen die syrische Regierung als verantwortlich", sagte Conricus.

    Materialschaden

    Nach Angaben der syrischen Armee entstand bei dem Angriff der israelischen Luftwaffe in der Nähe der Hauptstadt Damaskus lediglich Materialschaden. Die Führung warnte Israel in einer Mitteilung vor einem "ernsthaften Nachspiel des wiederholt aggressiven Vorgehens", wie die staatliche Nachrichtenagentur SANA berichtete.

    Nach einem israelischen Angriff in Syrien hatte das syrische Militär bereits im März Flugabwehrraketen auf die beteiligten Kampfjets abgefeuert. Israel hält sich zwar weitgehend aus dem Konflikt im Nachbarland heraus, seine Luftwaffe hat jedoch laut Medienberichten mehrmals Waffentransporte an die libanesische Hisbollah angegriffen. Die mit Israel verfeindete Miliz kämpft an der Seite der syrischen Truppen. (APA, 16.10.2017)

    Share if you care.