Ab 40: Was wir essen sollten

    Rezension19. Oktober 2017, 09:00
    168 Postings

    Ein praktisch gemachtes Kochbuch ist Nachschlagewerk für all jene, die Herz, Hirn, Magen und Darm, Knochen und Blut durch gesundes Essen Gutes tun wollen

    Es fällt einem ja nicht immer ein. Wer den Fokus nicht auf Essen hat, kocht das, was immer schon gekocht wurde. Zum Beispiel: österreichische Küche. Und die ist, vom Ernährungsstandpunkt aus betrachtet, bekanntlich nicht besonders gut für den Organismus. Zu viel Fleisch, zu viel Brot, zu viel Zucker. Allein: Was wären denn eigentlich gesunde Alternativen. Nur Gemüse? Beilagenesser werden ist keine besonders attraktive Aussicht.

    Die Bestsellerautorin Mimi Spencer hat gemeinsam mit ihrer Freundin Sam Rice ein Buch über gesundes Essen geschrieben. Wer also alternative Kochideen braucht, könnte sich ein Rezept raussuchen. Es gibt Gemüse, es gibt Suppen, es gibt Huhn und Fisch.

    Zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr waren die beiden Autorinnen Partyqueens, geben sie zu, und gesundes Essen war ihnen komplett egal. Anderer Lebensabschnitt, andere Prioritäten: Das ist ein angenehmer Zugang für alle ab 40-Jährigen, die sich gerne gesünder ernähren wollen.

    Das Buch "Midlife-Kitchen" ist gut gemacht, der Aufbau ist informativ, die Sprache kumpelhaft und die Fotos sehr gelungen. Es wird vor allem mit jenen Nahrungsmitteln variiert, die über (fast) jeden Zweifel erhaben sind, also mit Nüssen, Vollkornprodukten, mit fetten Fischen, Gemüse und allerhand Obst als Zuckerersatz – Datteln, Feigen und Co werden als die besseren Süßmacher eingesetzt.

    Gutes Gefühl geben

    Die Autorinnen wollen zudem, dass sich die, die diese mitunter aufwendigen Rezepte kochen, wohlfühlen. Sie haben eine Art Ampelsystem (in Form eines Sternanis) entwickelt, das anzeigt, für welche Organe genau dieses Essen vorteilhaft ist. Auch wenn das nicht immer stimmen mag, es gibt einem bei der Zubereitung ein gutes Gefühl.

    Sie gehen das gesünder Kochen auch sehr pragmatisch an. Erste Lektion: eine Liste von Dingen, die unbedingt im Haus sein müssen. Zweite Lektion: Es gibt eine Reihe von Nussmischungen beziehungsweise Müslimischungen, die sich im Voraus zubereiten lassen, um auch für etwaige Hungerattacken gerüstet zu sein. Denn die beiden wissen: Heißhunger ist der größte Feind gesunder Ernährung – und das größte Risiko, sich mit Junkfood vollzustopfen.

    Deshalb spielen Avocados in diesem Buch auch eine wichtige Rolle. Sie sind gesundes Fastfood, das satt macht. Neben Müsli, Porridge und Salaten werden auch eine ganze Reihe ungewöhnlicher Suppen vorgestellt – weil eine der beiden Autorinnen in Bali lebt, sind viele Speisen von der dortigen lokalen Küche inspiriert. Bei den Hauptspeisen dominieren Huhn und Fisch. Was in einem gelungenen Midlife-Leben natürlich nicht fehlen darf, sind Süßigkeiten – und Drinks. Neues Essen, neues Gefühl: Wer dieses Buch durchgekocht hat, wird es spüren. (Karin Pollack, 19.10.2017)

    Zum Weiterlesen:

    Gesunder Lebensstil: Sieben Jahre länger leben

    Essen: Was uns aufbaut, was uns schadet

    Wir leben in einer Brotkultur

    • Mimi Spencer, Sam RiceMidlife KitchenGesund und genussvoll durch die WechseljahreZS-Verlag 2017304 Seiten, 25,70 Euro
      foto: zs verlag

      Mimi Spencer, Sam Rice
      Midlife Kitchen
      Gesund und genussvoll durch die Wechseljahre
      ZS-Verlag 2017
      304 Seiten, 25,70 Euro

    Share if you care.