Eine Woche vor Marktstart: "Age of Empires"-Remake auf 2018 verschoben

16. Oktober 2017, 11:52
34 Postings

Entwickler brauchen noch mehr Zeit fürs 4K-Remake

"Age of Empires: Definite Edition", die Neuauflage des 1997 erschienenen Strategiespielklassikers, wird nicht wie geplant am 19. Oktober, sondern erst Anfang nächsten Jahres in den Handel kommen. Dies gab Herausgeber Microsoft in einer Mitteilung auf der Webseite des Spiels bekannt.

Grund für die kurzfristige Terminverschiebung sei, dass man doch noch mehr Zeit brauche, um die Modernisierung des Games durchzuführen. Hinsichtlich der ästhetischen Vorzüge spricht man von einer kompletten Überarbeitung. Neben höher aufgelösten Figuren werden etwa die zweidimensionalen Landschaftselemente, Einheiten und Gebäude vollständig neu erstellt. Dazu lässt man dem Spiel allerlei moderne Effekte, etwa realistische Wassertransparenz, angedeihen. Künftig kann man ins Geschehen hinein- und hinauszoomen. Zudem baue man auch die Geschichten der Missionen aus.

windows
Trailer zu "Age of Empires: Definite Edition".

Mit noch größerer Spannung wird von Fans hingegen wohl die im August angekündigte Fortsetzung "Age of Empires 4" erwartet. Nach der Schließung des ursprünglichen Schöpfers Ensemble Studios wird Teil 4 allerdings nicht von den ursprünglichen Entwicklern sondern von Segas Team Relic Entertainment umgesetzt. Relic brachte zuvor unter anderem für die Genrewerke "Warhammer 40,000: Dawn of War" und "Company of Heroes" heraus. Erste konkrete Informationen zum Spiel dürften noch eine ganze Weile auf sich warten lassen. Ein veröffentlichungszeitrahmen wurde noch nicht genannt. (red, 16.10.2017)

  • Freuen Sie sich aufs Remake?
    bild: microsoft

    Freuen Sie sich aufs Remake?

  • Das Remake und das Original im Vergleich.
    bild: microsoft

    Das Remake und das Original im Vergleich.

Share if you care.