Deutscher Lange gewinnt Ironman auf Hawaii

15. Oktober 2017, 15:34
5 Postings

Österreicher: Michael Weiss gab auf, Michaela Herlbauer auf Rang 19

Kailua-Kona – Der Deutsche Patrick Lange hat die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii gewonnen. Der 31-Jährige erreichte am Samstag nach 3,8 Kilometern Schwimmen, 180,2 Kilometern Radfahren und 42,195 Kilometern Laufen als Erster das Ziel in Kailua-Kona. In 8:01:39 Stunden stellte Lange einen Streckenrekord auf. Die Bestzeit stand zuvor bei 8:03:56 Stunden.

Zweiter wurde der Kanadier Lionel Sanders vor dem Briten David McNamee. Auf Rang vier kam der ehemalige Weltmeister Sebastian Kienle. Der Niederösterreicher Michael Weiss gab das Rennen beim abschließenden Marathon auf.

Herlbauer nach 9:42:12 Stunden im Ziel

Bei den Damen feierte die Schweizerin Daniela Ryf ihren dritten Ironman-Hawaii-Sieg in Folge. Die 30-Jährige brauchte für 3,8 Kilometern Schwimmen, 180,2 Kilometern Radfahren und 42,195 Kilometern Laufen 8:50:47 Stunden. Sie war rund neun Minuten schneller als die Britin Lucy Charles. Auf Rang drei schaffte es die Australierin Sarah Crowley, auf Rang vier die US-Amerikanerin Heather Jackson. Die Österreicherin Michaela Herlbauer kam mit einer Zeit von 9:42:12 als 19. ins Ziel.

Für Weiss sind schon das Schwimmen und das Radfahren alles andere als nach Wunsch verlaufen. "Nicht der erhoffte Tag", schrieb der 36-Jährige auf Facebook. "Aber ich werde die Lehren ziehen und blicke jetzt nach vorne." Für Weiss war es die siebente Ironman-WM-Teilnahme. Seine bisher beste Platzierung war 2010 Rang 13.

Größere Erfolge hat der Deutsche Jan Frodeno vorzuweisen. Aber auch den 36-jährigen Deutschen, 2015 und 2016 Weltmeister, warf die legendäre Strecke in Kailua-Kona diesmal ab. Frodeno hatte beim Laufen mit schweren Rückenschmerzen zu kämpfen, biss sich nach einer Pause durch und kam mit über einer Stunde Rückstand ins Ziel. Für den abschließenden Marathon benötigte er mehr als vier Stunden. Der Titelverteidiger wurde aber für sein Durchhaltevermögen gefeiert. (APA, 15.10.2017)

Ironman-WM der Triathleten vom Samstag

Männer: 1. Patrick Lange (GER) 8:01:39 Std. (Streckenrekord) – 2. Lionel Sanders (CAN) 8:04:07 – 3. David McNamee (GBR) 8:07:11. Aufgegeben u.a.: Michael Weiss (AUT)

Frauen: 1. Daniela Ryf (SUI) 8:50:47 Std. – 2. Lucy Charles (GBR) 8:59:38 – 3. Sarah Crowley (GBR) 9:01:38. Weiter: 19. Michaela Herlbauer (AUT) 9:42:12

  • Strahlemänner, Sekt und viel Gestrüpp.
    foto: ap/ marco garcia

    Strahlemänner, Sekt und viel Gestrüpp.

Share if you care.