EasyJet erwägt Übernahme von bis zu 25 Flugzeugen von AirBerlin

13. Oktober 2017, 20:01
2 Postings

Die Zeit drängt: Air Berlin muss zum Schutz der Gläubiger bis zum 28. Oktober den Flugbetrieb mit dem Teil der Flotte einstellen, der nicht zur Lufthansa wechselt

Bangalore – Der britische Billigflieger EasyJet erwägt die Übernahme von bis zu 25 Flugzeugen von der insolventen Konkurrentin Air Berlin. Derzeit werde noch verhandelt, teilten die Briten am Freitagabend mit. Eine Vereinbarung könnte in einem Betrieb von 25 Maschinen des Typs A320 am Flughafen Tegel münden.

EasyJet war zuvor an rund 30 Flugzeugen interessiert, zögerte zuletzt aber. Die Zeit drängt aber, weil Air Berlin zum Schutz der Gläubiger bis zum 28. Oktober den Flugbetrieb mit dem Teil der Flotte einstellen muss, der nicht zur Lufthansa wechselt. Zu den Gläubigern, die vorrangig bedient werden müssen, gehört die Bundesregierung mit ihrer Kreditlinie von 150 Millionen Euro.

Marktführerschaft ausbauen

Die Lufthansa übernimmt nach Angaben vom Donnerstag mehr als die Hälfte der Flotte von Air Berlin und will damit ihre Marktführerschaft in Deutschland ausbauen. Die seit Jahren dahinsiechende Air Berlin ist seit Mitte August insolvent. (Reuters, 13.10.2017)

Share if you care.