Österreicher googeln am meisten nach Strache und FPÖ

    13. Oktober 2017, 16:06
    19 Postings

    Google hat die Suchtrends zur Nationalratswahl am 15. Oktober ausgewertet

    Google hat zur Nationalratswahl am Sonntag einige Suchtrends aus Österreich ausgewertet und sie auf einer eigenen Seite gebündelt. Demnach wurde in den vergangen sieben Tagen am häufigsten nach FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache gegoogelt, gefolgt von Sebastian Kurz (ÖVP) und Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ).

    Nach anderen Kandidaten wird kaum gesucht

    Weit abgeschlagen beim Suchinteresse der Nutzer sind Peter Pilz (Liste Pilz), Ulrike Lunacek (Grüne), Matthias Strolz (Neos) und Roland Düringer (Gilt). Sie liegen beim Suchinteresse an den Spitzenkandidaten der acht meistgesuchten Parteien bei unter zehn Prozent.

    Etwas anders sieht es bei der Suche nach den Parteien aus. Hier liegt zwar auch die FPÖ auf dem ersten Platz, danach folgt jedoch die SPÖ vor der ÖVP. Nach den Neos wird öfter gesucht als nach den Grünen, der Liste Pilz und Gilt.

    Interessant ist auch die Veränderung des Suchinteresses an den Spitzenparteien seit April 2017. Hier gab es etwa Ende September bis Anfang Oktober einen starken Ausschlag für die SPÖ nach oben, was wohl mit der Dirty-Campaigning-Affäre um Tal Silberstein zusammenhängt. (red, 13.10.2017)

    Share if you care.