Casio bringt 500 Dollar teure Selfie-Kamera im Schminkspiegel-Look

    13. Oktober 2017, 11:33
    13 Postings

    Um die Kamera sind Lichter angeordnet, um Effekte wie eine optische Verschlankung zu erzielen

    Um 500 Dollar bekommt man eigentlich bereits recht gute Kameras, mit denen man ordentliche Aufnahmen machen kann. Umso verblüffender ist diese Preisgestaltung für ein neues Produkt vom japanischen Hersteller Casio. Die neue TR-M11 ist ausschließlich für Selfies gedacht.

    Ausstattung

    Das neue Modell ist mit einem 10,5-Megapixelsensor mit F2.8-Blende und Digitalzoom ausgestattet. Fotos und Videos werden auf einer Speicherkarte abgelegt. Zur Datenübertragung stehen WLAN und Bluetooth zur Verfügung. Außerdem bietet die Kamera ein Display, das mit 2,5 Zoll jedoch recht klein bemessen ist. Die Akkulaufzeit soll lediglich für 225 Aufnahmen reichen. Die Fotos werden über eine dazugehörige App automatisch auf ein Smartphone übertragen. Alles in allem keine Spezifikationen, die einen so hohen Preis erwarten lassen.

    foto: casio

    Der Unterschied zu herkömmlichen Digitalkameras liegt im Design. Sie ist wie ein Schminkspiegel zum Aufklappen geformt und in einem entsprechenden Gehäuse in knalligen Farben untergebracht. Die Linse befindet sich im oberen Teil, das Display im unteren. Um die Kamera sind ringförmig LEDs angeordnet, die Selfies in verschiedenen Stilen ermöglichen sollen. Dazu gehört etwa auch eine optische "Verschlankung" des Gesichts. Hinzu kommen diverse Bearbeitungstools und Filter wie ein Makeup-Modus.

    Die TR Mini kommt laut "The Verge" vorerst nur in China, Hong Kong, Singapur und Taiwan in den Handel. (red, 13.10.2017)

    • Die neue Selfie-Kamera von Casio kostet saftige 500 Dollar.
      foto: casio

      Die neue Selfie-Kamera von Casio kostet saftige 500 Dollar.

    Share if you care.