Adieu, Marcel Koller

    User-Diskussion13. Oktober 2017, 06:00
    38 Postings

    Marcel Kollers Ära beim Nationalteam ist Geschichte. Er hinterlässt ein intaktes Team und emotionale Momente. Die STANDARD-Community blickt zurück und wagt einen Ausblick in die Zukunft

    Im November 2011 trat der Schweizer Marcel Koller seine Trainerlaufbahn beim österreichischen Nationalteam an. Vergangenen Montag endete die Ära Koller mit einem 1:0-Sieg über Moldawien. Nur wenige Teamchefs waren erfolgreicher.

    Viele Fans blicken mit Wehmut und Dankbarkeit auf die sechs Jahre unter Koller zurück:

    Auch gegen sogenannte kleine Gegner wusste das Team zu begeistern:

    Koller hat sich nicht nur mit emotionalen Momenten in Österreichs Fußballgeschichte verewigt, sondern auch ein aufbaufähiges Team hinterlassen.

    Nun stellt sich die Frage, wie man an die Ära Koller anknüpfen soll.

    User "Al Terego" hat ein anspruchsvolles Anforderungsprofil zusammengestellt:

    Welcher Trainer könnte Ihrer Meinung nach den Anforderungen gerecht werden? Welches Verbesserungspotenzial sehen Sie beim Nationalteam? Mit welchem Ereignis werden Sie Marcel Koller in Erinnerung behalten? (Stefanie Steinmaurer, 13.10.2017)

    • Der Tenor der STANDARD-Community: Koller gebührt Applaus.
      foto: apa/georg hochmuth

      Der Tenor der STANDARD-Community: Koller gebührt Applaus.

    Share if you care.