Ford Ka+ versus Siebenschläfer

Kolumne22. November 2017, 08:12
22 Postings

Ein Siebenschläfer setzte Zeichen des Protestes neben das Bett was den Ford Ka+ zum Lastenesel mutieren ließ

Die Siebenschläfer waren schon vorher da, das ist unbestritten. Ihnen jetzt klar zu machen, dass ihr Haus eigentlich unseres ist und wir nicht daran denken, es mit ihnen zu teilen, dürfte ein schwieriges Unterfangen werden. Einer der Siebenschläfer blickte am Abend vom Balken des Dachstuhls mit einer Mischung aus Empörung und Neugier auf uns herab. Wir lagen im Bett und stießen spitze Schreie aus. Unter Tags gackte er dann unbeobachtet neben das Bett. Immerhin nicht ins Bett, aber eindeutig eine Nachricht – ein Zeichen seines Protests.

Leiterwagerl

Das brachte uns dazu, die Bauern der Umgebung kennenzulernen. Wir brauchten eine Leiter, um die Siebenschläfer in die Schranken zu weisen. Beim zweiten Hof wurden wir fündig. Es war eine mächtige Leiter. Dass wir mit einem Ford Ka+ vorgefahren waren, sorgte für Erheiterung. Das Auto war so lang wie die Leiter selbst, knapp vier Meter. Wir schafften die Leiter mit offener Heckklappe nach Hause, dort nagelte ich im Dachgestühl auch das kleinste Loch zu. Am nächsten Tag gackte der Siebenschläfer wieder neben das Bett. Das wird Konsequenzen haben. (Michael Völker, 22.11.2017)

  • Die Täter
    foto: wikipedia / ziegel

    Die Täter

  • Die Karre der Bösen
    foto: michael völker

    Die Karre der Bösen

Share if you care.