Telltales "Batman"-Spiel nutzte unabsichtlich Foto von erschossenem Diplomaten

    9. Oktober 2017, 13:05
    posten

    Hersteller entschuldigt sich für den Vorfall – Bild zeigte ermordeten Russen Andrei Karlov

    Spielhersteller Telltale musste nachträglich eine Szene im Spiel "Batman: The Enemy Within" abändern, nachdem Spielern aufgefallen war, dass darin ein Foto des erschossenen russischen Diplomaten Andrei Karlov verwendet wurde, berichtet Eurogamer.

    Das Bild sollte in der zweiten Episode des Adventures fiktive Überwachungsaufnahmen eines Einbrauchs in die Gotham Brokerage zeigen. Tatsächlich zeigte es aber den im vergangenen Dezember begangenen Mord an dem in der Türkei stationierten Karlov. Ein Attentäter hatte den Diplomaten im Rahmen der Eröffnung einer Ausstellung vor laufender Kamera niedergeschossen.

    Bedauerlich

    Ein Telltale-Designer hatte das schaurige Bild offenbar ohne Quellenüberprüfung für eine Fotomontage herangezogen. In einer offiziellen Stellungnahme gegenüber Gamasutra entschuldigte sich das Studio für den Vorfall und kündigte an, besagtes Foto aus allen Versionen des Spiels per Update zu entfernen.

    "Wir bedauern den Vorfall und wir ergreifen alle angebrachten internen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass wir unseren hohen Ansprüchen an die Produktion und Qualität unserer Arbeit gerecht werden können, heißt es von Seiten Telltales. (zw, 9.10.2017)

    • Ein Telltale-Designer hatte das Foto des ermordeten Diplomaten offenbar ohne Quellenüberprüfung für eine Fotomontage herangezogen.
      foto: telltale games

      Ein Telltale-Designer hatte das Foto des ermordeten Diplomaten offenbar ohne Quellenüberprüfung für eine Fotomontage herangezogen.

    Share if you care.