3.000-Kilometer-Rennen von Solarautos in Australien gestartet

9. Oktober 2017, 10:25
7 Postings

41 internationale Teams konkurrieren beim Technologiewettbewerb Solar Challenge

Sydney – In Australien hat ein Rennen mit Solarautos über eine 3.000 Kilometer lange Strecke begonnen: Die World Solar Challenge startete am Sonntag in der nordaustralischen Stadt Darwin. Auf der Rennstrecke quer durch die Wüste bis in die südaustralische Stadt Adelaide wetteifern 41 internationale Teams um den ersten Platz.

Das 1987 ins Leben gerufene Rennen gilt als einer der bedeutendsten Technologie-Wettbewerbe weltweit. Mit dem Rennen soll die Aufmerksamkeit auf den Solarantrieb gelenkt und die Entwicklung von Solarautos vorangetrieben werden. Prominente Teilnehmer bei früheren Ausgaben der World Solar Challenge waren Google-Mitgründer Larry Page und JB Straubel, der den US-Elektroautobauers Tesla mitgründete.

foto: apa/afp/world solar challenge/mark kolbe
Das Solarauto "Red Shift" des Solar Team Twente aus den Niederlanden

Bestritten wird der Wettbewerb vor allem von Universitäten und Unternehmen. Die Teams kommen unter anderem aus Australien, den USA, Japan, Indien, Malaysia und dem Iran. Aus Österreich ist kein Auto am Start, Deutschland ist mit zwei Teams vertreten: dem HS Bochum SolarCar-Team und dem Team Sonnenwagen Aachen.

Das Auto des niederländischen Teams Nuon überquerte beim letzten Rennen im Jahr 2015 als erstes nach rund 33 Stunden die Zielgerade in Adelaide. Die Niederländer galten auch in diesem Jahr als aussichtsreiche Anwärter auf den ersten Platz. In einem Vorrennen sicherte sich aber das belgische Team Punch Powertrain die Pole-Position. (APA/red, 9.10.2017)

Share if you care.