Windows 10 Mobile für Microsoft tot – keine weiteren Features mehr

    9. Oktober 2017, 09:47
    115 Postings

    Das mobile System erhält keine neuen Features mehr, nur noch Bugfixes und Sicherheitsupdates

    Windows Phone/Mobile dürfte nun auch für Microsoft selbst tot sein. In einer Reihe von Tweets gab Joe Belfiore, früherer Chef der Sparte, zu, dass man bei dem mobilen Betriebssystem Windows 10 keine neue Features mehr entwickeln, sondern nur noch Bugfixes und Sicherheitsupdates ausliefern werde.

    Jobs eingespart, Mantra abgeändert

    Der Konzern hatte lange Zeit zu Windows Phone geschwiegen. Im vergangenen Jahr wurde die Sparte allerdings ordentlich ausgedünnt, tausende Jobs wurden eingespart. Zugleich wurde auch Microsofts Mantra "Mobile-First, Cloud-First" kaum noch bei offiziellen Auftritten von CEO Satya Nadella verwendet.

    Führungskräfte verwenden Android

    Ein Indiz für den fehlenden Glauben an das eigene Betriebssystem dürfte auch die Tatsache sein, dass Belfiore wie auch Bill Gates selbst ein Android-Smartphone verwendet. Er ist mittlerweile für die Entwicklung von Windows 10 auf PC, Tablet und Smartphone zuständig. Belfiore twitterte zudem, dass man iPhone- und Android-User gänzlich mit dem Microsoft-Betriebssystem unterstützen werde.

    Zu wenige Developers, Developers, Developers

    Das größte Problem von Windows Phone dürfte wohl die Tatsache gewesen sein, dass nur wenige Entwickler mit der Plattform warm wurden. Microsoft wollte das Problem mit finanziellen Anreizen bekämpfen, aber laut Belfiore war die Nutzerbasis einfach zu klein, damit sich mehr Entwickler mit dem System auseinandersetzen.

    Ein absehbares Ende

    Zuletzt gab es immer mehr Hinweise darauf, dass Microsoft keinen Fokus mehr auf Windows Phone/Mobile legt. Der hauseigene Browser Edge wurde etwa für iOS und Android veröffentlicht und auch HP, letzter Hersteller eines High-End-Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem, wandte sich davon ab.

    Duopol auf dem Smartphone-Markt

    Der Wegfall von Windows Phone bedeutet, dass sich nun nur mehr Apple mit iOS und Google mit Android den mobilen Markt aufteilen. Zuletzt war das Microsoft-Betriebssystem aber dort kaum mehr existent. Das Duopol setzt sich laut Schätzungen im Juni aus 85,1 Android und 14,7 Prozent iOS zusammen. (red, 09.10.2017)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Microsofts Bestrebungen am mobilen Markt mit Windows Phone zu punkten wurden nun endgültig begraben. Für das System werden künftig nur mehr Bugfixes und Sicherheitsupdates veröffentlicht.

    Share if you care.