Boris Johnson: "Feuert auf Corbyn"

7. Oktober 2017, 17:26
19 Postings

Britischer Außenminister an seine konservativen Parteikollegen: "Bildet eine Wagenburg"

London – Der britische Außenminister Boris Johnson hat seine konservativen Parteikollegen aufgerufen, sich hinter Premierministerin Theresa May zu stellen. "Bildet eine Wagenburg, feuert auf (Labour-Oppositionsführer Jeremy) Corbyn und sprecht über Nichts als unsere großartige Politik und was wir für das Land tun können", forderte er Presseberichten vom Samstag zufolge auf WhatsApp.

Johnson und auch andere ranghohen Tories reagierten damit auf Rücktrittsforderungen an May aus der eigenen Partei. May steht seit der vorgezogenen Parlamentswahl im Juni, bei der ihre Partei die absolute Mehrheit verlor, und der pannenreichen Ansprache auf dem Parteitag vom Mittwoch unter enormem Druck. Britische Medien spekulieren heftig über einen vorzeitigen Abtritt. Auch Johnson nährte diese, als er im September seine persönliche Vision eines Brexit präsentierte und damit Differenzen in Mays Kabinett um den Ausstieg aus der Europäischen Union offenlegte.

Spott und Kritik

Mays Parteitagsrede vom Mittwoch hatte ihr viel Spott und Kritik eingebracht. Sie litt unter Hustenanfällen und wurde von einem Komiker unterbrochen, der ihr ein angebliches Entlassungsschreiben überreichte. Zu allem Übel fielen dann auch noch Buchstaben aus dem Parteitagsmotto an der Wand hinter ihr.

Am Freitag hatte sich der konservative Abgeordnete Grant Shapps für die Wahl einer neuer Parteispitze ausgesprochen. Doch ein ranghoher Verbündeter Mays, Kabinettschef Damian Green, wies dies am Samstag als Komplott zurück. May selbst sagte am Freitag, sie habe die volle Unterstützung ihrer Minister und versprach dem Land weiterhin eine "ruhige Führung". (APA, 7.10.2017)

Share if you care.