Das sind die Veggie-Hauptstädte Europas

    5. Oktober 2017, 06:00
    75 Postings

    Ein Reiseanbieter hat für alle europäischen Hauptstädte den Anteil von vegetarischen Restaurants ermittelt, Wien landet auf Platz zwölf

    Österreich ist für seine deftigen Speisen bekannt. Dennoch schlägt sich Wien im Veggie-Restaurant-Index des europäischen Reiseanbieters FTI wacker: Platz zwölf mit einer Quote von 60 Prozent Restaurants mit vegetarischen Speisenanteil.

    Europas vegetarischer Spitzenreiter liegt laut Index in den Niederlanden. Mit fast 70 Prozent Restaurants, die vegetarische Gerichte anbieten, liegt Amsterdam noch knapp vor der maltesischen Hauptstadt Valleta mit 68,63 Prozent und Islands Hauptstadt Reykjavík mit 68,52 Prozent.

    Viel Fleisch in der Türkei und in Rußland

    Viel Sonne und Fleisch können Türkei-Urlauber erwarten: In der türkischen Hauptstadt bieten gerade einmal 463 der 3.161 Restaurants fleischlose Mittag- und Abendessen an. Das entspricht nur knapp 15 Prozent – niedrigster Wert der Untersuchung.

    Auch im fernen Moskau sollten sich Vegetarierer auf eine längere Suche nach dem perfekten Dinner einstellen, denn in der bevölkerungsreichsten Stadt Europas liegt der Anteil von Restaurants mit vegetarischem Angebot bei gerade einmal bei 22 Prozent. (red, 5.10.2017)

    Alle Ergebnisse gibt's hier.

    Restaurant-Tipps für die drei Gewinnerstädte

    Valletta, Malta: 68,63 Prozent aller Restaurants sind für Vegetarier geeignet

    • The Grassy Hopper (St. John Street 59 -An der Ecke zur Strait Street): 100 Prozent vegetarische Gerichte, die zum Großteil sogar vegan sind.
    • Gugar (Republic St 89, Valletta): In dem kleinen Café bekommt man Smoothies, Snacks und Süßes. Auch Veganer haben hier eine große Auswahl.
    • Tate Cafe Bar (Vittoriosa Marina, Vittoriosa, Vittoriosa): Sehr beliebt ist auch die vegetarische Bar "Tate Cafe Bar". Es gibt ausschließlich vegetarische Küche, die auch viele vegane Gerichte anbietet. Die Speisekarte ist international.

    Reykjavik, Island: 68,52 Prozent aller Restaurants sind für Vegetarier geeignet

    • Kaffihusid Gardurinn – Ecstasy’s Heart-Garden (Klapparstigur 37, Reykjavik): In dem kleinen Restaurant gibt es frische Tagesgerichte, Süßes und Getränke. Auf der Karte stehen unter anderem Lebanese ratatouille, Vegetable Korma oder eine Arabian coconut soup.
    • Reykjavik Chips (Vitastígur, Reykjavik): Hier dreht sich alles um Pommes. Es steht auch eine große Vielzahl an Soßen zur Auswahl.
    • Supubarinn (Borgartun 26, Reykjavik): Suppenfreunde werden sich hier wohlfühlen. Es werden täglich auch mindestens drei vegane Suppen angeboten.

    Amsterdam, Niederlande: Fast 70 Prozent aller Restaurants sind für Vegetarier geeignet

    • Hearth (Albert Cuypstraat 208, Amsterdam 1073BM): In diesem Restaurant gibt es Menüs, die Pasta und vegane Tiramisu beinhaltet. Neben dem Essen gibt es auch etwas zum Anschauen: Es gibt eine Kunstgalerie und ein Streetwear Shop.
    • Better & Leuk (Eerste Oosterparkstraat 91, Amsterdam 1091 GW): Hier kann man nicht nur Mittags und Abends satt essen, es gibt auch einmal im Monat einen veganen Brunch.
    • Bolhoed (Prinsengracht 60-62, Amsterdam): Am Kanal gelegen, kann man es sich als Vegetarier im Bolhoed richtig gut gehen lassen.
    • In Amsterdam kommen Vegetarier voll auf ihre Kosten.
      foto: getty images/istockphoto/kabvisio

      In Amsterdam kommen Vegetarier voll auf ihre Kosten.

    • Artikelbild
      foto: istockphoto/getty images/terryj
    Share if you care.