Waves Festival: Weltberühmt am Alsergrund

Video27. September 2017, 15:25
posten

Das dreitägige Event versteht sich als Spielwiese für Bands, die es zu entdecken gibt

Wien – Am Donnerstag beginnt in Wien zum siebenten Mal das Waves Festival. Das dreitägige Event versteht sich als Spielwiese für Bands, die es zu entdecken gibt, große Namen sucht man deshalb umsonst, mit der US-Band Clap Your Hands Say Yeah hat man aber zumindest einen Namen im Programm, der in den Nullerjahren als Postpunk-Revivalband sehr angesagt war.

Austragungsort ist wieder der neunte Bezirk. Er ist drei Tage lang das Zentrum für Labelbetreiber, Veranstalter und Musikinteressierte. Rund einhundert neue Acts werden in der Festivalzentrale, dem Wuk, und in Off-Locations wie der Modeschule oder der Canisiuskirche auftreten.

wavesvienna

"Wir sind ein Entdeckerfestival, das neue heimische und internationale Acts aus den Bereichen Alternative, Elektronik, Rock, Hip-Hop und Clubmusik vor den Vorhang holt – und das auf 13 Bühnen", sagt Festivaldirektor Thomas Heher.

Auf 15.000 Besuchern hofft man, die Austragungsorte liegen in der Nachbarschaft des Wuk. Freitag und Samstag von 18.45 bis 22.00 gibt es bei freiem Eintritt auf der Open-Air-Bühne im Wuk-Hof Livemusik – etwa von den Berliner Garage-Rockern von Chuckamuck, dem italienischen Pop- und Soulsänger Kiol oder den österreichischen Indie-Rockern At Pavillon. (red, 27.9.2017)

Share if you care.