Internetriese Baidu plant US-Börsengang für Videodienst

26. September 2017, 10:50
posten

Online-Videothek könnte mit acht bis zehn Milliarden Dollar bewertet werden

Hongkong/Peking – Der chinesische Google-Rivale Baidu will laut informierten Kreisen seinen Videodienst iQiyi in den USA an die Börse bringen. Der Schritt könnte schon nächstes Jahr erfolgen, sagte ein Insider am Dienstag. Die Online-Videothek im Stil von Netflix könnte mit acht bis zehn Milliarden Dollar (8,4 Mrd. Euro) bewertet werden, hatte Bloomberg unter Berufung auf zwei mit dem Vorgang vertraute Personen berichtet.

Demnach werde iQiyi demnächst Verhandlungen mit Banken starten. Baidu und iQiyi wollten sich zunächst nicht äußern.

Der chinesische Videodienst konkurriert mit der Filme-Plattform Youku Tudou des Internethändlers Alibaba und hatte Ende vorigen Jahres mehr als 480 Millionen monatlich aktive Nutzer. Im Februar sammelte iQiyi bereits 1,5 MilliardenDollar bei Investoren ein, um auf dem heiß umkämpften Online-Unterhaltungssektor in der Volksrepublik mithalten zu können. US-Rivale Netflix kommt auf eine Marktkapitalisierung von fast 80 MilliardenDollar. (APA/Reuters, 26.9.2017)

Share if you care.