Thyssenkrupp erhöht Grundkapital um zehn Prozent

25. September 2017, 23:00
1 Posting

Für mehr finanziellen Handlungsspielraum

Essen – Der deutsche Industriekonzern Thyssenkrupp plant eine Kapitalerhöhung. Durch die Ausgabe von 56.593.794 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien soll das Grundkapital der Gesellschaft um zehn Prozent erhöht werden.

Damit schaffe sich der Konzern finanziellen Handlungsspielraum, um das organische Wachstum seiner Industriegütergeschäfte in den Schwerpunktbereichen Urbanisierung, Mobilität und Service zu unterstützen. Gleichzeitig könnten notwendige Restrukturierungsinitiativen schneller vorangetrieben werden.

Start noch am Montag

Die Emission sollte noch am Montag über ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren starten. Dabei würden die neuen Aktien von ausgewählten Banken prospektfrei institutionellen Investoren angeboten. Begleitet werde die Transaktion von BNP Paribas, Commerzbank und J.P. Morgan Securities.

Vorige Woche hatte der Konzern eine Absichtserklärung für eine Fusion der ThyssenKrupp-Stahlsparte mit dem indischen Konkurrenten Tata veröffentlicht. Einhergehend wurde der Wegfall von 2.000 Arbeitsplätzen in Deutschland angekündigt. (APA, 25.9.2017)

Share if you care.