Kein Youtube 4K für Apple TV 4K

    25. September 2017, 12:42
    19 Postings

    Streit zwischen Google und Apple rund um Video-Codecs resultiert in Einschränkungen für Apple-User

    Mit der neuesten Hardwaregeneration führt Apple ein vielfach gefordertes Feature für seine Multimediabox Apple TV ein: Dank 4K-Support sollen die Inhalte hier künftig deutlich höher aufgelöst wiedergegeben werden, und so die Möglichkeiten aktueller Fernseher optimal ausnutzen. Das Ganze klappt aber natürlich nur, wenn die jeweiligen Content-Partner mitspielen – und genau hier findet sich aktuell der sprichwörtliche Haken.

    Kontroverse

    Obwohl Youtube schon seit einiger Zeit 4K-Videos anbietet, werden diese fürs Erste nicht auf dem Apple TV zur Verfügung stehen. Stattdessen müssen sich die Apple-Nutzer weiter mit der von älteren Hardwaregenerationen gewohnten Full-HD-Auflösung zufrieden geben. Grund dafür ist ein seit Jahren schwelender Streit zwischen Google und Apple rund um Video-Codecs.

    Während sich Apple seit Jahren für H.264 und dessen Nachfolger H.265 (HEVC) stark macht, warnt Google – flankiert von zahlreichen Organisationen und Firmen der freien Softwarewelt – vor der unsicheren Patentsituation um diese Technologien. Entsprechend hat Google – auf Basis eines Zukaufs – mit VP8 und VP9 eigene, vollkommen freie Codecs entwickelt, die aber wiederum Apple nicht unterstützen will.

    Exklusivität

    Während Google für 1080p-Videos Varianten für beide Codec-Familien anbietet, werden 4K-Clips nun aber exklusiv mit VP9 kodiert. Dies hat zur Folge, dass sie am Apple TV nicht abgespielt werden können. Theoretisch wäre es denkbar, dass die App eines Drittherstellers diese Beschränkung umgeht, in dem sie selbst das VP9-Codec mitliefert, es ist allerdings fraglich, ob Apple diese im App Store akzeptieren würde. Zudem ist auch Google bereits in der Vergangenheit gegen fremde Clients für Youtube rechtlich vorgegangen.

    Für die Apple-TV-User bedeutet dies, dass sie vorerst auf 4K-Support bei Youtube verzichten müssen – zumindest bis sich eine der beiden Seiten dazu entschließt nachzugeben. Also entweder Apple VP9-Support für seine Plattform nachreicht oder Google sämtliche seiner 4K-Videos parallel auch für H.265 kodiert. (red, 25.9.2017)

    • Mit 4K-Inhalten wirbt Apple für sein neues Apple TV, zumindest von Youtube wird es diese vorerst aber nicht geben.
      foto: apa/afp/josh edelson

      Mit 4K-Inhalten wirbt Apple für sein neues Apple TV, zumindest von Youtube wird es diese vorerst aber nicht geben.

    Share if you care.