iPhone 8 laut iFixit schwerer zu reparieren als iPhone 7

    23. September 2017, 12:06
    7 Postings

    Lob für drahtloses Laden – Glas-Rückseite hinterlässt Fragen

    Die Reparatur-Profis von iFixit haben das iPhone 8 auf ihrem Seziertisch zerlegt und einen Blick ins Innenleben des Smartphones ermöglicht. Im Grunde konnte das Team keine größeren Änderungen aufspüren bis auf die Induktionsspule, die das drahtlose Laden ermöglicht.

    Glas-Rückseite lässt Fragen offen

    Plus-Punkte gibt es von iFixit für das Display, dieses ist nun wesentlich einfacher zu reparieren. Hinsichtlich der Rückseite des iPhones gibt es hingegen noch Fragezeichen. Diese ist nun aus Glas und bei einem Schaden nicht einfach zu ersetzen. Wie wiederstandfähig das Material ist, wird sich noch zeigen.

    ifixit video

    Komponenten schwerer erreichbar

    Das Innenleben des iPhones ist zudem nun deutlich besser geschützt, was einen Vor- und Nachteil mit sich bringt. Einerseits kann dadurch kein Wasser in das Gerät eindringen, andererseits ist es nun deutlich schwerer an die Komponenten zu kommen und das Gerät danach wieder zu verschließen.

    Weniger Punkte als noch das iPhone 7

    Zuletzt lobt iFixit Apple noch dafür, dass man nun drahtloses Laden anbietet. Dies würde den Lightning-Stecker deutlich entlasten – eines der anfälligsten Bauteile im Apple-Smartphone. Insgesamt 6 von 10 möglichen Reparatur-Punkten erhielt das iPhone 8 von iFixit – das Vorjahresmodell kam noch auf immerhin sieben Punkte. (red, 23.09.2017)

    • Artikelbild
      foto: ifixit
    • Artikelbild
      foto: ifixit
    • Artikelbild
      foto: ifixit
    Share if you care.