Bericht: Amazon arbeitet an smarten Brillen mit Alexa

    20. September 2017, 11:37
    3 Postings

    Allerdings ohne Kamera oder Bildschirm – Reine Sprachinteraktion – Auch Überwachungskamera geplant

    Der Wettlauf zwischen den digitalen Assistenten verschiedener Hersteller ist in den letzten Monaten voll entbrannt. Vor allem Google mit seinem Assistant und Amazon mit Alexa finden sich dabei in immer mehr Geräten verschiedenster Hardwarehersteller. Meistens handelt es sich dabei um smarte Lautsprecher, der weltweit größte Online-Händler hat aber nun eine vollkommen andere Produktkategorie im Auge.

    Brillen

    Amazon arbeitet derzeit an smarten Brillen mit Alexa-Integration, berichtet die Financial Times. Die Smart Glasses sollen rein äußerlich kaum von normalen Brillen unterscheiden zu sein, eine Kamera oder einen Bildschirm gibt es nicht. Die Interaktion erfolgt also rein via Sprache, die Alexa-Stimme wird dabei über Knochenleitung an den Gehörgang weitergeleitet, ein Kopfhörer ist also nicht vonnöten.

    Eine ähnliche Technologie zur Tonübertragung hatte schon Google Glass benutzt. Auch sonst gibt es gewisse Verbindungslinien zu Googles Datenbrille: Soll doch hinter den smarten Gläsern von Amazon der Glass-Gründer Babak Parviz stecken, der bereits 2014 bei Amazon angeheuert hat.

    Eigenüberwachung

    Darüberhinaus soll Amazon auch an einer Überwachungskamera arbeiten, mit der man das bestehende Echo-Lineup erweitern will. Damit tritt man in einem weiteren Bereich in Konkurrenz zu Google/Alphabet, das solche Hardware über die Marke Nest anbietet. (red, 20.9.2017)

    • Artikelbild
      foto: carlos jasso / ap
    Share if you care.