Nach User-Protest: Samsung erlaubt Deaktivierung des Bixby-Buttons

    19. September 2017, 10:57
    16 Postings

    Digitaler Assistent nur von wenigen Nutzern geschätzt – "Strukturelle Bloatware" statt hilfreiches Tool

    Es sollte eines der Highlights des Galaxy S8 werden – und wurde doch zu seinem Gegenteil: Samsungs digitaler Assistent Bixby hat bisher nur wenige Anhänger gefunden. In Online-Foren dominiert stattdessen die Frage, wie man den ungewünschten Begleiter möglichst rasch wieder loswerden kann. Dieser Realität scheint sich nun auch Samsung zu beugen.

    Abschalten

    Mit einem aktuellen Update für das Galaxy S8 (Plus) erlaubt es Samsung den Bixby-Knopf zu deaktivieren, wie Sammobile berichtet. Zuvor hatten sich viele S8-User darüber beschwert, dass sie den Knopf regelmäßig unabsichtlich drücken und damit unweigerlich den ungewünschten Assistenten aufrufen.

    Kehrtwende

    Damit vollzieht Samsung eine Kehrtwende im Vergleich zur bisherigen Position des Unternehmens. Hatte man doch vor einigen Monaten noch Apps, die versuchen den Bixby-Knopf für andere Aufgaben umzuprogrammieren, gezielt blockiert. Eine solche Umwidmung erlaubt der Hersteller übrigens auch weiterhin nicht, es gibt also tatsächlich nur die Möglichkeiten Bixby zu verwenden oder den Kopf brachliegen zu lassen – zumindest ohne externe Tools.

    Einschätzung

    Bleibt abzuwarten, ob dies auch ein generelles Zurückrudern in Sachen Bixby bedeutet. Immerhin hatten Tests den Samsung-Assistenten praktisch unisono mit wenig freundlichen Worten bedacht. Vor allem im Vergleich zu anderen Assistenten von Google oder Amazon sei Bixby eine deutlich schlechtere Wahl, hieß es immer wieder. Zudem verblüffte, dass Samsung ausgerechnet einem auf wenige Länder beschränkten Tool einen eigenen Knopf am Gerät spendierte. The Verge sprach in diesem Zusammenhang etwa zuletzt von "struktureller Bloatware", und forderte Samsung dazu auf, den Knopf für künftige Geräte gleich ganz zu entfernen. (apo, 19.9.2017)

    • Bixby hat bisher nur wenige Anhänger gefunden dafür aber ziemlich viele Feinde. Das muss sich nun auch Samsung eingestehen.
      foto: andreas proschofsky / standard

      Bixby hat bisher nur wenige Anhänger gefunden dafür aber ziemlich viele Feinde. Das muss sich nun auch Samsung eingestehen.

    Share if you care.