"Knack 2" erschienen: Immerhin deutlich besser als Teil eins

    Presseschau7. September 2017, 12:34
    9 Postings

    Die Fachpresse hat ihren Spaß am Platformer, doch es gibt noch jede Menge zu tun

    Der bunte Platformer "Knack" erlangte zweifelhafte Berühmtheit, als er 2013 zur Vorstellung der Playstation 4 von Sony als eines der Schaustücke für die neue Hardware herangezogen wurde. Fans zeigten sich zunächst amüsiert über die unspektakuläre Auswahl und später hatten auch die Kritiker wenig positives über den kreativ gesehen uninspirierten Titel von PS4-Architekt Mark Cerny zu sagen.

    Etwas überraschend hat Sony dieser Tage nun einen Nachfolger herausgebracht. Die gute Nachricht: Teil zwei macht vieles besser als das Original, meint die Fachpresse.

    Mehr von allem

    Um in Sprungpassagen, Rätseln, Kämpfen und Kletterabschnitten bestehen zu können, kann Protagonist Knack diesmal auf ein umfangreicheres Repertoire an Fähigkeiten zurückgreifen. So kann die aus vielen einzelnen Teilchen bestehende Hauptfigur bei Gefahr winzig klein werden, auf Knopfdruck aber zur vollen Größen zurückfinden, Angriffe mit selbst generierten Schilden abwehren oder sogar Teile von sich selbst wie einen Boomerang auf Feinde werfen.

    Das Highlight der Fortsetzung: Wer nicht alleine durch die Welten ziehen möchte, kann dank Koop-Modus offline sowie online einen Freund ins Abenteuer holen, ohne, dass das Spiel unterbrochen werden muss. Statt nur eine Figur zu steuern, schlüpft der zweite Spieler in einen weiteren Knack. Weiterer Vorteil: Kooperativ gibt es spezielle Attacken, die nur als Team möglich sind.

    wirspielen
    Trailer zu "Knack 2"

    Gute Unterhaltung zu zweit

    "'Knack 2' ist ein unterhaltsamer Platformer wie ähnliche Spiele aus der Vergangenheit. Es wurde mit viel Sorgfalt entwickelt. Klar, es ist altmodisch und die Geschichte entsetzlich. Aber es erinnert daran, dass Charakter-zentrierte Platform-Actionspiele nach wie vor ihren Platz haben", schreibt die Seite Polygon. "Trotz seiner guten Grafik ist es mehr ein Stück Ingenieursarbeit als Kunst. Aber wie mein Kind zu mir meinte, als wir uns gemeinsam durch ein Koop-Level prügelten: es macht schon Spaß."

    "'Knack 2' ist eine Fortsetzung, die keiner erwartet hat, aber dennoch jeder in Erwägung ziehen sollte, der Gefallen an Games wie 'Ratchet & Clank', 'Jak and Daxter' und 'Crash Bandicoot' hat", meint Game Informer.

    Ausbaufähig

    Die Seite IGN stimmt den lobenden Worten zu, sieht aber noch jede Menge Verbesserungsbedarf, bevor die Marke zu dem Vorzeigewerk werden kann, das Sony zum PS4-Start erhofft hatte. "Das Pacing ist perfekt, die Kämpfe befriedigend und das Gameplay abwechslungsreich. Der Koop macht auch wirklich Freude und ist definitiv die beste Art und Weise, wie jüngere Spieler an die Action herangehen können. 'Knack 2' ist definitiv ein eine ordentliche Weiterentwicklung gegenüber dem Original, doch bis die Geschichte und die Charaktere nicht drastisch verbessert wurden, wird es kein echter exklusiver First-Party-Titan sein." (zw, 7.9.2017)

    • Artikelbild
      bild: knack 2
    • Artikelbild
      bild: knack 2
    • Artikelbild
      bild: knack 2
    • Artikelbild
      bild: knack 2
    • Artikelbild
      bild: knack 2
    • Artikelbild
      bild: knack 2
    Share if you care.