Pixel 2: Wasserdicht, mehr Speicherplatz und mit Android 8.1

    7. September 2017, 11:25
    69 Postings

    Neue Details zu Googles kommendem Smartphone durchgesickert – Fokus auf Low-Light-Fotografie

    Glaubt man gewöhnlich gut informierten Kreisen wird Google bereits in wenigen Wochen seine neue Smartphone-Generation der Öffentlichkeit präsentieren: Am 5. Oktober sollen Pixel 2 und Pixel XL 2 – oder wie auch immer die beiden neuen Geräte schlussendlich heißen werden – ihr Debüt geben.

    Kernausstattung

    Die zentralen Eckdaten sind dabei schon in den letzten Wochen nach und nach durchgesickert: So soll das Pixel 2 rein äußerlich stark der aktuellen Hardwaregeneration ähneln und wieder mit einem 5-Zoll-AMOLED-Screen ausgestattet sein, während das Pixel XL 2 – wie andere aktuelle High-End-Smartphones – mit einem deutlich schlankeren Rahmen rund um das 5,99 Zoll große Display aufwarten können soll.

    Wasserdicht

    Bei 9to5Google will man nun weitere Details zu den beiden Geräten in Erfahrung gebracht haben. Demnach soll die neue Pixel-Generation wasserdicht sein und dabei wahrscheinlich auch offiziell nach IP68 zertifiziert werden. Das Fehlen dieses Features war im Vorjahr als einer der zentralen Schwachpunkte der Google-Hardware kritisiert worden. Zudem soll aber auch der interne Speicherplatz ausgebaut werden, die kleinere Version dieses Mal also mit 64 statt 32 GB ausgestattet sein. Eine Ausführung mit 128 GB sei ebenfalls geplant.

    In Hinblick auf die Kamera soll sich Google dieses Mal vor allem auf die Verbesserung der Low-Light-Fähigkeiten konzentrieren. Eine optische Bildstabilisierung dürfte hingegen auch dieses Jahr wieder fehlen, schon im Vorjahr hatte der Pixel-Hersteller darauf verzichtet und lieber zu elektronischer Bildstabilisierung gegriffen. Anderen Anbietern folgt Google mit der Entscheidung die klassische 3,5mm-Klinkenbuchse zu streichen.

    Software

    In Hinblick auf die Software ist die Auslieferung mit Android 8.1 zu erwarten, also mit dem ersten großen Update für die aktuelle Android-Generation "Oreo". Zu den Highlights soll hier die Aufnahme von Google Lens gehören, das vor einigen Monaten erstmals vorgezeigt wurde, und dank künstlicher Intelligenz eine Art visuelle Suche bieten soll. Zudem soll es bei der zweiten Pixel-Generation ein dauerhaft aktiviertes Ambient Display geben, das die wichtigsten informationen auf den ersten Blick bietet.

    Unklarheiten

    Von anderer Seite war zuletzt zu hören, dass die neuen Pixel-Geräte entgegen früheren Berichten "nur" mit einem Snapdragon 835 als Prozessor ausgestattet sein soll. Grund dafür: Der immer wieder kolportierte Snapdragon 836 existiere schlicht nicht. Dies wäre ein Bruch mit bisherigen Gewohnheiten beim Chiphersteller Qualcomm, der etwa letztes Jahr dem Snapdragon 820 im Herbst einen leicht verbesserten Snapdragon 821 folgen ließ. (apo, 7.9.2017)

    • So soll früheren Informationen zufolge das Pixel XL 2 aussehen.
      grafik: android police

      So soll früheren Informationen zufolge das Pixel XL 2 aussehen.

    Share if you care.