"Für Nerds": Britische Mädchen interessieren sich nicht für Coding

27. August 2017, 12:20
132 Postings

Neue Statistiken über Belegung der Informatikfächer in Oberstufen zeigt alarmierenden Abstieg an Teilnehmerinnen

Seit Jahren versuchen Initiativen weltweit, mehr Frauen in die IT-Branche zu bringen. Experten denken, dass schon junge Mädchen für das Programmieren begeistert werden müssen. Doch neue Zahlen aus Großbritannien zeigen die Schwierigkeiten dabei auf. So hat das Informatik-Modul GCSE an britischen Oberstufen gerade einmal 20 Prozent Teilnehmerinnen.

Der ältere Kurs ICT schnitt da mit 39 Prozent besser ab. Die Consulting-Firma Accenture gibt an, dass "Stereotypen, ein negativer Ruf und eine unzureichende Bewerbung von Karriereinformationen" dafür verantwortlich sind.

Möglichkeiten zeigen

Die British Computing Society will, dass der Lehrplan verändert wird, um zu zeigen, dass es "nicht nur für Nerds" sei. "Es geht um Probleme wie den Klimawandel oder Gesundheit", sagt deren Sprecher Bill Mitchell. Großbritannien will besonders nach dem Brexit zu einer Digitalmacht aufsteigen, doch ein Mangel an Diversität könnte zu einem groben Problem werden. (red, 27.8.2017)

Link

BBC

  • Britische Mädchen interessieren sich kaum für Informatik – nun soll der Lehrplan überarbeitet werden
    foto: ap/savoia

    Britische Mädchen interessieren sich kaum für Informatik – nun soll der Lehrplan überarbeitet werden

Share if you care.