Chinesische Hacker locken Opfer mit "Game of Thrones"-Szenen

    27. August 2017, 11:34
    12 Postings

    Phishing-Kampagne verspricht noch nicht ausgestrahlte Clips aus der HBO-Hitserie

    Chinesische Hacker sollen die Aufregung rund um vorab im Netz aufgetauchte "Game of Thrones"-Folgen nutzen, um ein Schadprogramm zu verbreiten. In den vergangenen Wochen sind E-Mails aufgetaucht, in denen ein Blick auf noch nicht ausgestrahlte Folgen versprochen wird. Mit einem Klick auf den angegebenen Link wird der Empfänger jedoch auf ein Schadprogramm verwiesen.

    Chinesische Regierung

    Die IT-Sicherheitsfirma Proofpoint hat die Kampagne im Detail analysiert. Die E-Mails sollen von einer Gruppe stammen, die in Geheimdienst- und Sicherheitskreisen als APT 17 bezeichnet wird. Dabei handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Hacker, die mit der chinesischen Regierung in Verbindung stehen. (red, 27.8.2017)

    • Wer Links zu neuen "Game of Thrones"-Episoden per E-Mail kriegt, sollte vorsichtig
      foto: ap/polay

      Wer Links zu neuen "Game of Thrones"-Episoden per E-Mail kriegt, sollte vorsichtig

    Share if you care.