RTL Interactive startet neues Videoportal: Clipfish wird zu Watchbox

26. Juli 2017, 10:28
posten

Werbefinanziertes Streamingportal hat zum Start rund 1.000 Filme und 3.000 Serien-Episoden im Programm

Köln – RTL trennt sich von der Marke Clipfish und benennt sein Video-on-Demand-Portal in Watchbox um. Clipfish-Nutzer werden automatisch auf die neue Seite umgeleitet. "Mit Watchbox erweitern wir gezielt das umfangreiche Video-Portfolio der Mediengruppe RTL mit außergewöhnlichen Serien- und Film-Inhalten für eine junge Zielgruppe. Dabei setzen wir ganz bewusst gemäß unseres Kerngeschäftes auf ein werbefinanziertes Modell als attraktive und kostenlose Ergänzung zu abofinanzierten Angeboten", sagt Watchbox-Leiter Thorsten Sandhaus.

Das neue kostenlose – weil werbefinanzierte – Streaming-Portal bietet zum Start redaktionelle Empfehlungslisten (z.B. "Hollywoodstars in ihren ersten Rollen", "Preisgekrönte Indie-Perlen", "Schießwütig – mehr Waffen als Darsteller"). Dabei können alle Inhalte, im Gegensatz zu – wie RTL betont – abofinanzierten Streaming-Angeboten "jederzeit kostenlos, ohne Anmeldung und Abonnement" abgerufen werden. Das Angebot wird von RTL interactive produziert, zum Start hat das Angebot rund 1.000 Filme und 3.000 Serien-Episoden im Programm. Darunter etwa Woody Allens "Match Point", "Leaves of Grass" oder die kanadische Serie "Darknet", die bei Watchdog ihre Deutschland-Premiere feiert. (red, 26.7.2017)

  • Aus Clipfish wurde Watchbox.
    foto: screenshot/watchbox

    Aus Clipfish wurde Watchbox.

Share if you care.