74. Filmfestspiele Venedig: Michel Franco und Anna Mouglalis in Jury

    24. Juli 2017, 10:40
    posten

    Auch die ungarische Regisseurin Ildiko Enyedi und die Schauspielerinnen Rebecca Hall und Jasmine Trinca dabei

    Rom/Venedig – Der mexikanische Regisseur Michel Franco, sein britischer Kollege Edgar Wright und der Taiwanese Yonfan sind Mitglieder der Jury der 74. Filmfestspiele von Venedig. Juroren sind weiters die Schauspielerinnen Rebecca Hall, Anna Mouglalis und Jasmine Trinca, teilten die Organisatoren des Festivals mit, das heuer vom 30. August bis zum 9. September stattfindet.

    Auch die ungarische Regisseurin Ildikó Enyedi und der british-australische Filmkritiker David Stratton sitzen in der Jury des ältesten Filmfestival der Welt. Die Leitung des Festivals hatte bereits Anfang Juli angekündigt, dass die US-Schauspielerin Annette Bening als Jurypräsidentin fungieren wird. Die 59-Jährige folgt damit auf ihren "American Beauty"-Regisseur Sam Mendes, der den Vorsitz über die Vergabe der Hauptpreise, darunter der Goldene Löwe, im vergangenen Jahr innehatte.

    Erste Vorsitzende seit 2006

    Bening ist die erste Frau seit Catherine Deneuve im Jahr 2006, der diese Ehre zuteilwird. Zuvor hatten die chinesische Schauspielerin Gong Li im Jahr 2002 und die neuseeländische Regisseurin Jane Campion im Jahr 1997 den Juryvorsitz inne.

    Die Science-Fiction-Satire "Downsizing" mit Matt Damon und Christoph Waltz in Hauptrollen eröffnet die diesjährigen Internationalen Filmfestspiele in Venedig. Das sozialkritische Werk wird bei dem Festival am 30. August seine Weltpremiere feiern. Die Filme, die um den Goldenen Löwen rittern, werden am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Rom bekanntgegeben. (APA, 24.7.2017)

    Share if you care.