Neue Firefox-Version für iOS bringt einige Änderungen mit sich

    22. Juli 2017, 12:11
    10 Postings

    QR-Code-Scanner, Nachtmodus, bessere Sychronisation zählen dazu

    Mozilla hat die iOS-Version seines Browsers Firefox überarbeitet und nun veröffentlicht. Seit Donnerstag ist das Update verfügbar und bringt eine Reihe an Neuerungen. So wurde in den Browser ein QR-Code-Leser integriert, der beim Scan entsprechende Weblinks öffnet. Ferner wurde die Tab-Darstellung optimiert – diese zeigt nun zuletzt besuchte Websites sowie Highlights davon an.

    Nachtmodus und Empfehlungen

    Weiters wurde ein Nachtmodus eingearbeitet, der die Darstellung von Web-Inhalten dimmt. Die Oberfläche von Firefox selbst verändert sich dabei nicht. Der Browser empfiehlt nun auch seinen Nutzern Funktionen, die sie vielleicht nicht kennen, etwa die verbesserte Synchronisation von Firefox-Accounts.

    Nach wie vor nur WebKit-Engine

    100 Mbyte ist der Browser nun groß und läuft auf iPhone, iPad und iPod Touch. An der Browser-Engine hat sich nach wie vor nichts verändert, da Apple auf seinen iOS-Geräten einzig WebKit zulässt. Externe Anbieter haben somit hier das Nachsehen. Ob sich daran in der Zukunft was ändert, ist bis dato unklar. (red, 22.07.2017)

    • Firefox für iOS wurde von Mozilla überarbeitet. Das Update ist seit Donnerstag verfügbar.
      foto: screenshot/webstandard

      Firefox für iOS wurde von Mozilla überarbeitet. Das Update ist seit Donnerstag verfügbar.

    Share if you care.