Wir spielen "Destiny 2": Kann es die großen Erwartungen erfüllen?

    Video22. Juli 2017, 11:00
    38 Postings

    Zsolt und Martin kämpfen in Bungies neuem Sci-Fi-Spektakel gegen den Untergang der Menschheit

    2014 ritt "Destiny" auf einer unglaublichen Welle des Hypes – den populären Schöpfern und einem 500-Millionen-Investment des Herausgebers Activision sei Dank. Und hier stehen wir 2017 nun wieder, am Abgrund der Menschheit. Drei Jahre nach dem ersten Teil schickt Bungie Spieler erneut in die Schlacht gegen Aliens und Maschinen, um das Ende der eigenen Spezies abzuwenden. Martin und ich haben den Betatest genutzt, um dem viel beworbenen Sci-Fi-Shooter "Destiny 2" auf den Zahn zu fühlen. Denn die Erwartungen von Seiten der Fans sind riesig, nachdem von den Entwicklern eine größere Welt, abwechslungsreichere Schlachten und eine aufwendigere Kampagne versprochen wurden. So viel wollen wir vorab verraten: Als "Destiny"-Neuling konnte der zweite Teil Martin schon für ein Weiterspielen begeistern – was an unserem unschlagbaren, kooperativen Zusammenhalt liegen muss. Und ich fühlte mich, nach zugegeben mickrigen 30 Stunden in "Destiny", sofort wieder zuhause. Größer, schöner, altbekannt, möchte ich fast sagen. (Zsolt Wilhelm, 22.7.2017)

    "Destiny 2" erscheint am 6. September für Playstation 4 und Xbox One und am 24. Oktober für Windows-PC.

    FOLGT UNS

    Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Das Spiel wurde vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Die HomeNet Box wurde bereitgestellt von T-Mobile.

    Share if you care.