Parfumtest: Pop Bluebell von StellaMcCartney

Test24. Juli 2017, 08:58
2 Postings

Duft für siedend heiße Sommernachmittage im Grünen

Das Öffnen der Packung ist vielversprechend: Ein Hauch von Brombeere und Lavendel scheint sich vom Zellophan zu lösen. Das mag auch daran liegen, dass das Gehirn farblich zur lila-rosa Aufmachung passende Gewächse in einer olfaktorischen Selffulfilling Prophecy vors geistige Auge projiziert. Oder daran, dass man das Grau im Büro gern mit einer lauschigen Gartenkulisse tauschen würde?

Unter "Pop", wie Stella McCartney die Parfumreihe mit dem Neuzugang "Bluebell" nennt, stelle ich mir etwas Spritzigeres vor. Aber vielleicht meint Pop ja einfach eine massentaugliche Beliebigkeit, nicht zu süß, nicht zu auffällig. Lavendel und Brombeere sind gar nicht drin. Trotzdem beamt mich der Duft in siedend heiße Sommernachmittage im Grünen – da passt es, dass der Zerstäuber Spritzpistolenstärke hat. (Karin Krichmayr, RONDO, 24.7.2017)

  • StellaMcCartney, Pop Bluebell, Eau de Parfum, 50 ml, 79 Euro
    foto: hersteller

    StellaMcCartney, Pop Bluebell, Eau de Parfum, 50 ml, 79 Euro

Share if you care.