McEnroe bedauert Aussagen über Williams

29. Juni 2017, 11:22
48 Postings

Ikone: "Wäre besser gewesen, ich hätte das nie gesagt"

London – John McEnroe bedauert seine kürzlich getätigten Aussagen, wonach Serena Williams im Herrentennis etwa die Nummer 700 der Welt sein würde. "Es wäre besser gewesen, ich hätte das nie gesagt. Mir war nicht bewusst, was das auslöst", sagte der frühere Tennis-Star McEnroe nun gegenüber ESPN.

Die derzeit schwangere Gewinnerin von 23 Grand-Slam-Turnieren hatte in ihrer erbosten Twitter-Antwort "Respekt" eingefordert. Der 58-jährige McEnroe, selbst Sieger von sieben Majors, bedauerte seine Behauptung nun zwar, zog sie aber auch nicht explizit zurück.

"Sie ist eine großartige Spielerin und der Vergleich ist wie einer zwischen Äpfeln und Birnen. Es ist aber auch nicht sonderlich weltbewegend, wenn ich einen Niveau-Unterschied zwischen Männern und Frauen sehe", sagte McEnroe in einem Telefoninterview vor dem kommenden Grand-Slam-Turnier in Wimbledon.

Zumindest in einer Hinsicht rang sich das einstige Enfant terrible der Tenniswelt aber doch auch zu einer Verbeugung durch. Serena Williams sei großartig für das US-Tennis, nachdem seit 2003 kein männlicher Amerikaner ein Major-Turnier mehr gewonnen hat. "Ohne Serena wäre das amerikanische Tennis in noch größeren Problemen", meinte McEnroe. (APA; 29.6.2017)

Share if you care.