Team Stronach kandidiert bei Nationalratswahl nicht mehr

27. Juni 2017, 16:29
831 Postings

Parlamentarische Arbeit wird nur mehr bis zum Ende der Gesetzgebungsperiode fortgesetzt

Wien – Das Team Stronach hat am Dienstag in einer internen Sitzung beschlossen, sich komplett aufzulösen. Partei und Klub des Teams Stronach bestätigten, dass es weder eine Umbenennung noch eine Kandidatur bei der Nationalratswahl im Oktober geben wird. Parteigründer Frank Stronach hatte das mehrmals angekündigt.

orf
Dienstagvormittag hatte Robert Lugar sich noch bedeckt gehalten.

Die parlamentarische Arbeit soll bis zum Ende der Gesetzgebungsperiode aber fortgeführt werden. Es stehe jedem Abgeordneten frei, mit einer eigenen Liste und unabhängig vom Team Stronach bei der Wahl anzutreten, teilten Klubobmann Robert Lugar und Generalsekretär Christoph Hagen am Dienstagnachmittag mit. Lugar hatte am Vormittag noch angekündigt: "Es ist kein Geheimnis, wenn ich sage, ich kandidiere. Wie genau, werden die Gremien entscheiden." Das Team Stronach hatte 2013 als Liste Frank 5,7 Prozent erreicht und ist derzeit mit sechs Abgeordneten im Parlament vertreten. In Umfragen war die Partei zuletzt nicht mehr messbar. (red, 27.6.2017)

Share if you care.