Bundesliga: Discovery erwirkt Einstweilige Verfügung gegen Sky

    27. Juni 2017, 11:26
    2 Postings

    Die Discovery-Tochter Eurosport überträgt 45 Spiele in Deutschland und stößt sich an der Exklusivitätswerbung von Sky

    Der Streit zwischen dem Pay-TV-Sender Sky und dem US-Medienunternehmen Discovery Communications um die TV-Rechte für die neue Saison der deutschen Fußball-Bundesliga geht in die nächste Runde. Einem Bericht der Online-Plattform dwdl.de zufolge soll Discovery, der Besitzer des Senders Eurosport, eine Einstweilige Verfügung gegen Sky erwirkt haben. Sky Deutschland äußerte sich auf SID-Anfrage zunächst nicht zu den Berichten.

    Angeblich stört sich Discovery daran, dass Sky mit Exklusivität wirbt. Ab der kommenden Saison hält neben Sky auch Eurosport Rechte an der TV-Übertragung. 45 Spiele, die allermeisten freitags, sollen dort exklusiv zu sehen sein. Allerdings wohl nur im Internet über das kostenpflichtige Streaming-Angebot "Eurosport Player". (sid, 27.6.2017)

    Share if you care.