Rezept: Spareribs, in Bier gekocht

    Ansichtssache23. August 2017, 11:48
    222 Postings

    Bei diesem Rezept werden die Ribs vor dem Grillen in dunklem Bier gegart, was eine malzige Note ergibt und die Grillzeit verkürzt

    Spareribs grillen ist nicht schwer. Ob man sie davor kocht oder nicht – dazu gibt es unterschiedliche Meinungen. Wer sie nur kurz auf dem Griller rösten will, der kocht sie vor – hier haben wir die Spareribs auf Anregung unseres Fleischers in dunklem Bier gegart, was ihnen eine süßliche Malznote verleiht. Dass Spareribs mittlerweile nicht mehr ganz billig sind, liegt schlicht daran, dass sie schwer in Mode sind. Vor wenigen Jahrzehnten konnte man sie noch zum Spottpreis erwerben.

    Zum Kochen von 1,5 kg Spareribs (die Haut am besten schon vom Fleischer abziehen lassen) braucht man 1 l dunkles Bier, 1/2 l Wasser, 6 Knoblauchzehen, 10 Pfefferkörner, 1 TL Salz.

    Glasur: 1 EL gehackter frischer Ingwer, 1 EL gehackter Knoblauch, 1 TL Senfpulver, 1 TL Salz, 1/2 TL Pfeffer, 50 g brauner Zucker, 1 Schöpfer Sud vom Kochen der Spare-Ribs, 1–2 EL Ketchup, etwas Tomatenmark, 1 kl. Chilischote, im Mörser zerkleinert.

    Potato-Wedges: 4 Kartoffeln, 2 Knoblauchzehen, einige Rosmarinnadeln, Salz, Paprikapulver, Olivenöl.

    Für den Fenchelsalat: 1 große Fenchelknolle, 1/2 rote Zwiebel. Öl, Zitronen- oder Orangensaft.

    foto: petra eder

    Die Spareribs in einem großen Kochtopf mit dem Bier, Wasser, den Knoblauchzehen, Pfefferkörnern und Salz ca. 20 bis 30 Minuten kochen lassen. Die Spareribs sollten dabei von Flüssigkeit bedeckt sein.

    1
    foto: petra eder

    Die Chilischote mit dem Zucker im Mörser zerkleinern. Dann mit dem Ingwer, Knoblauch, Senfpulver, Salz, Pfeffer, etwas Kochsud, Ketchup, Tomatenmark zur Glasur verrühren.

    2
    foto: petra eder

    Die Spareribs aus dem Kochsud herausnehmen und zwischen zwei Schneidgbrettern abkühlen lassen. Das obere Brett beschweren, damit die Krümmung der Rippen geringer wird, was beim Grillen gleichmäßigere Ergebnisse bringt.

    3
    foto: petra eder

    Die Spareribs mit der Glasur einpinseln.

    4
    foto: petra eder

    Olivenöl mit in Scheiben geschnittenem Knoblauch, Rosmarin, Salz und Paprika verrühren und die in Stücke geschnittenen Erdäpfel darin wenden – heurige Kartoffel können ungeschält bleiben. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Rohr 30 Minuten bei 200 Grad garen.

    5
    foto: petra eder

    Für den Fenchelsalat die rote Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Den Fenchel mit der Mandoline fein hobeln und salzen. Nach 20 Minuten etwas ausdrücken, mit Olivenöl, Zitronen- oder Orangensaft abschmecken.

    6
    foto: petra eder

    Die Spareribs auf dem Grill bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten grillen ...

    7
    foto: petra eder

    ... bis sie von beiden Seiten schön gebräunt sind.

    8
    foto: petra eder

    Die fertigen Fleischstücke mit dem Fenchelsalat und den Potato-Wedges servieren.

    (Petra Eder, 23.8.2017)

    >> Das Rezept zum Ausdrucken

    Weitere Grillrezepte:

    Saté-Spieße mit Erdnusssauce

    Köfte im Pita-Brot

    9
    Share if you care.