Drei gute Viertel reichen Boston nicht

24. Mai 2017, 10:06
14 Postings

Cleveland dank 42 Punkten von Kyrie Irving vor NBA-Finaleinzug

Cleveland (Ohio) – Die Cleveland Cavaliers stehen vor dem Einzug ins Finale der National Basketball Association (NBA). Der Titelverteidiger feierte am Dienstagabend einen 112:99-(47:57)-Heimsieg über die Boston Celtics und stellte damit in der "best of seven"-Serie auf 3:1. Bereits in der Nacht auf Freitag (ab 02.30 MESZ) können die "Cavs" die nächste Finalneuauflage gegen die Golden State Warriors perfekt machen.

NBA-Rekordmeister Boston, der nun in Spiel fünf wieder Heimvorteil hat, führte schon mit bis zu 16 Punkten. Doch im dritten Viertel gab Cleveland dem Match die entscheidende Wende. Angeführt von Kyrie Irving, der in diesem Abschnitt mit 21 Zählern groß aufspielte und am Ende mit 42 Punkten einen Play-off-Karriererekord erzielte, zerstörten die "Cavs" die Ausgleichshoffnungen der Gäste. Superstar LeBron James steuerte 34 Zähler zum Sieg bei, Kevin Love überzeugte ebenfalls mit jeweils 17 Punkten und Rebounds.

James fehlt nun nur noch ein Sieg, um zum siebenten Mal en suite das NBA-Finale zu erreichen, zum dritten Mal mit seinem Stammclub aus Ohio. 2015 verlor Cleveland die Endspielserie gegen die Golden State Warriors 2:4, im Vorjahr glückte dann mit 4:3 die Revanche am Team aus Oakland, das diesmal ohne Niederlage ins NBA-Finale eingezogen ist. (APA, 24.5.2017)

NBA-Play-off-Ergebnis vom Dienstag:

Eastern-Conference-Finale, viertes Spiel der "best of seven"-Serie:

Cleveland Cavaliers – Boston Celtics 112:99. Stand in der Serie: 3:1

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein sagenhafter Kyrie Irving sorgt für einen Comeback-Sieg der Cleveland Cavaliers.

Share if you care.