Tote bei Anschlag in Pakistan

22. Mai 2017, 13:04
1 Posting

Opfern überwiegend Zivilisten – Tirah-Tal gilt als Rückzugsgebeit für Extremisten

Islamabad – Bei der Explosion einer am Straßenrand versteckten Mine sind in Nordwestpakistan mindestens fünf Menschen getötet worden. Bei den Opfern habe es sich überwiegend um Zivilisten und gehandelt, sagte der Leiter der betroffenen Region in den Stammesgebieten entlang der Grenze zu Afghanistan, Manzoor Bukhari. Unter den Toten sei aber auch ein Soldat gewesen.

Das Auto sei durch die Wucht der Explosion total zerstört worden, so Bukhari. Das Tirah-Tal im Khyber-Bezirk, wo der Anschlag geschah, war bis vor kurzem ein wichtiges Rückzugsgebiet für Extremistengruppen. Die pakistanische Armee hat in den vergangenen zwei Jahren dort jedoch viele Kämpfer getötet oder sie über die Grenze nach Afghanistan vertrieben.

Völlig befriedet ist die Region aber immer noch nicht. Erst am Wochenende waren bei einer Schießerei mit mutmaßlichen pakistanischen Taliban vier Polizisten getötet worden. (APA/dpa, 22.5.2017)

Share if you care.