Porsche zeigt 2.795 Euro teuren 2-in-1-Laptop

28. Februar 2017, 10:31
18 Postings

Keine Windows-Smartphones auf dem Mobile World Congress in Barcelona

Letztes Jahr zeigte Microsoft noch seine Smartphones auf dem Mobile World Congress in Barcelona dem interessierten Publikum, dieses Jahr ist der Konzern nicht mal mehr mit einem Stand für Besucher auf der weltgrößten Handymesse vertreten.

Auch sind Windows-Handys nirgends mehr zu sehen – wohl der Beleg, dass Microsoft mit seiner Strategie gescheitert. Große Smartphone-Hersteller, wie Huawei, Sony, ZTE oder LG, haben Geräte mit Android im Gepäck.

Abnehmbares Display, 360-Grad-Scharnier

Allerdings wurden im Rahmen des MWC wurde einige sogenannte 2-in-1 Laptops mit Windows 10 vorgestellt. Neben Samsung, zeigte auch Porsche Design seinen Hybrid aus Notebook und Tablet. Das 2.795 Euro teure Book One ist mit einem aktuellen Core i7-75000U Intel-Prozessor der neuesten Generation, 16 GB Arbeitsspeicher und einer 512 GB SSD bestückt.

Das 13,3-Zoll-Display kann eine Auflösung von 3.200 x 1.800 Pixel darstellen, verfügt über ein 360-Grad-Scharnier und kann abgenommen werden. Außer den zwei klassischen USB-3.0-Anschlüssen, so wie einer USB-Typ-C-Buchse gibt es noch einen USB-Typ-C-Port mit Thunderbolt-Support sowie einen micro-SD-Kartenleser.

Das Book One ist rund 1,50 Kilo schwer – das Tablet alleine bringt 758 Gramm auf die Waage. Der Akku soll über 12 Stunden halten. Porsche Design – das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Zell am See – will das Gerät im April auf den Markt bringen. (sum, 28.02.2017)

Hinweis im Sinn der redaktionellen Richtlinien: Die Reise zum Mobile World Congress erfolgte auf Einladung von T-Mobile.

Links

Porsche Design

  • Das Porsche Design Book One soll im April auf den Markt kommen.
    foto: porsche design

    Das Porsche Design Book One soll im April auf den Markt kommen.

  • Artikelbild
    foto: porsche design
  • Artikelbild
    foto: porsche design
Share if you care.