iPhone 8 soll "revolutionäre" 3D-Selfiekamera erhalten

22. Februar 2017, 10:05
36 Postings

Das kommende Flaggschiff von Apple dürfte gespickt sein mit neuen Features

Im Herbst wird Apples neues iPhone erwartet – genauer gesagt gleich drei neue Modelle. Neben dem iPhone 7s und 7s Plus soll das Topgerät iPhone 8 die größten Veränderungen bringen. Ein größeres OLED-Display, kein klassischer Homebutton mehr, kabelloses Aufladen – die Reihe an neuen Features, die Insider bereits ausgeplaudert haben, ist lange. Und darf man KGI-Analyst Ming-Chi Kuo glauben, ist das noch nicht alles. Seinen Informationen zufolge will Apple dem Smartphone eine neue Frontkamera verpassen, die nicht weniger als "revolutionär" sein soll.

3D-Frontkamera

Die neue Kamera soll Objekte mithilfe eines Infrarotsensors dreidimensional erfassen können, womit beispielsweise 3D-Selfies, Gesichtserkennung oder Irisscans möglich wären. Als Anwendungsbeispiel nennt Kuo auch Spiele, in denen Figuren mit dem 3D-Anlitz des Spielers ausgestattet werden könnten, oder Features für Augmented-Reality-Apps. 2013 hat Apple das Unternehmen PrimeSense übernommen, dessen Technologie nun für die neue Kamera zum Einsatz kommen soll.

Kuo geht laut "9to5Mac" davon aus, dass bei nachfolgenden Generationen des iPhones auch die Kamera auf der Rückseite mit der 3D-Technologie ausgestattet werden soll. Das könnte Apple einen Vorsprung gegenüber den Kameras anderer Smartphone-Hersteller verschaffen.

Im Herbst erwartet

Der nächste, bereits offiziell angekündigte Termin von Apple steht im Juni mit der Entwickler-Konferenz WWDC an. Dort dürfte das iPhone 8, von dem einige Beobachter auch annehmen, es könnte iPhone 10 genannt werden, aber noch nicht gezeigt werden. Dem Produktzyklus der vergangenen Jahre folgend, wird das nächste iPhone erst im September präsentiert. (red, 22.2.2017)

  • Fußball-Fans nehmen ein Selfie mit ihrem iPhone auf – mit dem nächsten Apple-Smartphone könnte dieses dann bereits dreidimensional sein.
    foto: apa/afp/vincenzo pinto

    Fußball-Fans nehmen ein Selfie mit ihrem iPhone auf – mit dem nächsten Apple-Smartphone könnte dieses dann bereits dreidimensional sein.

Share if you care.