Schalke hat Europa-League-Achtelfinale im Visier

21. Februar 2017, 11:45
12 Postings

Auch dank der zuletzt starken ÖFB-Legionäre Burgstaller und Schöpf – Tottenham zu Hause gegen Gent gefordert

Gelsenkirchen/Wien – An einem ungewöhnlichen Termin hat Schalke 04 den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Europa-League im Visier. Die Gelsenkirchner verteidigen am Mittwoch (18.00 Uhr) vor den Champions-League-Partien eine 3:0-Führung aus dem Hinspiel gegen PAOK Saloniki. Manchester United geht dank dreier Tore von Superstar Zlatan Ibrahimovic mit ähnlicher Ausgangsposition ins Rückspiel bei AS St. Etienne.

Auf die leichte Schulter wollen die zuletzt treffsicheren Österreicher Alessandro Schöpf und Guido Burgstaller die Aufgabe gegen die Griechen nicht nehmen. "Wir sind noch nicht durch", warnte Burgstaller schon nach dem Hinspiel, in dem er zur 1:0-Führung getroffen hatte.

Im Ligaspiel am Wochenende gegen Köln besorgte Schöpf ebendiese bereits nach 65 Sekunden. Der Tiroler überzeugte auch mit seiner Laufleistung. 13,44 Kilometer bedeuteten einen Klubrekord seit Beginn der Datenerfassung. Gegen Saloniki wollen die "Knappen" nicht nachlassen. "PAOK war auch im Hinspiel schon nicht ungefährlich", erinnerte Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes.

Begleitet wird das Spiel von umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen. Rund 3.500 PAOK-Fans werden in Gelsenkirchen erwartet. Aufgrund der Vorerfahrungen eines Champions-League-Quali-Duells im August 2013 befindet sich die Polizei in Alarmbereitschaft. Auch im Hinspiel war es zu einigen Auseinandersetzungen gekommen.

ManUnited vor Pflichtübung

Manchester United kämpft dank Ibrahimovic an mehreren Fronten. Der Schwede hat in seinem ersten Jahr bei den "Red Devils" bisher 24 Pflichtspieltore erzielt. Nach dem Gastspiel in St. Etienne (das Hinspiel gewannen die Engländer 3:0) steht am Sonntag das Ligacup-Finale gegen Southampton auf dem Programm. Startrainer Jose Mourinho könnte in Frankreich daher einige Stammkräfte schonen.

Ligarivale Tottenham ist erst am Donnerstag im Europa-League-Einsatz, hat zu Hause gegen KAA Gent aber einiges gutzumachen. Das Hinspiel beim belgischen Tabellen-Achten hatten die "Spurs" mit 0:1 verloren, ÖFB-Verteidiger Kevin Wimmer kam nicht zum Einsatz. Borussia Mönchengladbach muss zeitgleich (21.05 Uhr/live Puls 4) bei AC Fiorentina ein 0:1 aufholen. (APA, 21.02.2017)

Mittwoch, 22 Februar:
Fenerbahçe – FK Krasnodar (18.00 Uhr)
Schalke – PAOK (18.00)
St-Étienne – ManUnited (18.00)

Donnerstag, 23. Februar:
Osmanlıspor – Olympiakos (17.00)
Ajax –Legia Warschau (19.00)
Beşiktaş – Hapoel Be'er Sheva (19.00)
APOEL – Ath. Bilbao (19.00)
Zenit – Anderlecht (19.00)
Roma – Villarreal (19.00)
Fiorentina – Mönchengladbach (21.05)
Lyon – AZ Alkmaar (21.05)
Donezk – Celta (21.05)
Sparta Prag – Rostow (21.05)
KRC Genk – Astra Giurgiu (21.05)
FC Kopenhagen – Ludogorez Rasgrad (21.05)
Tottenham – KAA Gent (21.05)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der ÖFB-Legionär bei Schalke, Guido Burgstaller, netzte bereits im Hinspiel gegen PAOK.

Share if you care.