Youth League: Salzburg will auch PSG ärgern

20. Februar 2017, 12:31
38 Postings

Coach Rose: "Bin überzeugt, dass meine Mannschaft dieser Aufgabe gewachsen ist" – Sieger trifft im Viertelfinale auf Atletico Madrid oder Sevilla

Salzburg – Paris St. Germain nach Manchester City: Der Nachwuchs von Fußball-Meister Red Bull Salzburg steht am Dienstag (18.00 Uhr) in der UEFA Youth League vor der nächsten großen Bewährungsprobe. Nach dem Aufstieg gegen die "Citizens" ins Achtelfinale, trauen sich die "Jungbullen" auch dort und neuerlich vor eigenem Publikum eine Überraschung zu. PSG stand vergangenes Jahr im Finale.

"Uns ist bewusst, dass wir nur mit einer mannschaftlichen Topleistung bestehen und somit den Aufstieg schaffen können. Ich bin überzeugt, dass meine Mannschaft dieser Aufgabe gewachsen ist und bin optimistisch, dass wir das auch zeigen werden", sagte Salzburg-Coach Marco Rose. Mit Mergim Berisha hat er jenen Spieler in seinen eigenen Reihen, der mit sieben Treffern die Schützenliste des Nachwuchs-Pendants zur Champions League anführt. Ein Trumpf der Salzburger ist aber auch die Defensive, in fünf Partien musste Goalie Bartlomiej Zynel erst zweimal hinter sich greifen.

Fokus

Nach klaren Erfolgen gegen den FK Vardar (Gesamt-8:0) und Kairat Almaty (9:1) wurde im Play-off ManCity nach starker Vorstellung ausgeschaltet. Die Entscheidung fiel nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit im Elfmeterschießen, das 4:3 endete. "Für uns gilt es, erneut so fokussiert in die Partie zu gehen wie gegen Manchester City, mannschaftlich geschlossen aufzutreten und den Kampf ab der ersten Minute anzunehmen. PSG ist zwar nach unseren letzten Leistungen gewarnt, aber wir wollen unsere Chance nutzen und werden alles dafür tun", erklärte Mittelfeldspieler Xaver Schlager vor der Partie gegen ein "richtig gutes und körperlich äußerst starkes Team".

Auf Nachwuchsebene gab es vor knapp drei Wochen im Viertelfinale des Al Kass International Cup in Katar, einem U17-Bewerb, ein Duell der beiden Teams. Salzburg hatte mit 3:2 knapp das bessere Ende für sich. Vielleicht ein gutes Omen. Auf den Sieger wartet im Viertelfinale am 7. oder 8. März entweder Atletico Madrid oder der FC Sevilla, Salzburg hätte neuerlich Heimrecht. (APA, 20.2.2017)

Share if you care.